02.04.2020 - 10:17 Uhr
FlossOberpfalz

Rama-Dama fällt aus, Bürger sollen sammeln

Die Rama-Dama-Aktion muss wegen der Coronakrise in Floß ausfallen. OWV und Bund Naturschutz bittet die Bürger dennoch um Hilfe.

Da die Rama-Dama-Aktion ausfällt, bitten OWV und Bund Naturschutz die Bürger, bei Spaziergängen achtlos weggeworfenen Abfall einzusammeln.
von Fred LehnerProfil

Die Rama-Dama-Aktion am 18. April sollte ein Gemeinschaftsprojekt werden. Der Oberpfälzer Waldverein, die Mittelschule Floß, die Jugendfeuerwehr, der FCN-Fanclub, das Kigo-Team der evangelischen Gemeinde, der Bund Naturschutz und Mitarbeiter des Bauhofs wollten zusammenhelfen. Doch daraus wird nun nichts. Das Coronavirus bremst in diesem Jahr das Engagement aus.

Dadurch bliebt viel Müll liegen und es wächst Gras darüber. Vor allem Plastikmüll ist problematisch. Da Wanderungen im Kreise der Familie oder in häuslichen Gemeinschaften erlaubt sind, rufen der OWV-Vorsitzende Markus Staschewski, Manfred Wiedermann vom Bund Naturschutz und der künftige Flosser Bürgermeister Robert Lindner (OWV-Naturschutzwart) die Bürger dazu auf, bei Spaziergängen herumliegenden Abfall einzusammeln.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.