31.01.2019 - 14:40 Uhr
FlossOberpfalz

Spannende Jahre im Blick

Die Soldatenkameradschaft 1870 feiert 2020 das 150-jährige Bestehen. Deshalb richtet sich schon jetzt der Blick aller Verantwortlichen auf dieses Jubiläumsjahr.

Der neue Vorstand mit Hans Eismann an der Spitze. Mit Zuversicht geht die Soldatenkameradschaft die kommenden Vereinsjahre. Sitzend, von links: Kassier Gerhard Schaller, Vorsitzender Hans Eismann, zweiter Vorsitzender Franz Schmidt und Schriftführer Harald Kitta sowie (stehend, von links) Ehrenvorsitzender Josef Birkner, Günther Helgert, Martin Landgraf, Bernd Schnappauf, Karl Lang, Peter Woppert und Kreisvorsitzender Heinrich Scheidler. Bild: le
von Fred LehnerProfil

Darauf stellen sich auch die künftigen Aktivitäten unter Vorsitz von Hans Eismann ab. "Geschlossenheit und Kameradschaft sind es, die den Verein in der heutigen Zeit aufrechterhalten", meinte der Vorsitzende in der Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Weißes Rößl". In diesem Sinne habe der Verein die im 2017 entfallene Haussammlung für die Deutsche Kriegsgräberfürsorge 2018 wieder geschultert. Harald Kitta, Martin Landgraf, Franz Schmidt, Werner Stich, Fritz Sommer, Günter Helgert und Lothar Kurz sammelten 2245 Euro.

Derzeit zählt die Kameradschaft bei einer Neuaufnahme, keinem Austritt oder Sterbefall 90 Mitglieder. Mit einer Bilderschau erinnerte Eismann an alle Ereignisse des Jahres 2018. „Den kommenden Herausforderungen können wir standhalten und sie meistern", sagte Schatzmeister Gerhard Schaller, der die Einnahmen und Ausgaben im Detail erläuterte. Unterm Strich blieb ein Plus.

Den hohen Stellenwert der Kameradschaft, das gelebte Ehrenamt und die Pflege der Tradition hob Bürgermeister Günter Stich in seinem Grußwort hervor. Der Markt werde alle Unterstützung bei der 150-Jahrfeier gewähren, sicherte das Marktoberhaupt zu.

Ehrenmitglied Fred Lehner machter der Kameradschaft ein Kompliment für ihre Friedensarbeit. Bei den Wahlen entschieden sich die Mitglieder für folgendes Führungsgremium: Hans Eismann Vorsitzender, Franz Schmidt Stellvertreter, Gerhard Schaller Schatzmeister, Harald Kitta Schriftführer und Peter Woppert Schießwart. Günter Helgert, Martin Landgraf, Werner Stich und Karl Lang sitzen im Ausschuss. Bernd Schnappauf und Lothar Kurz sind Kassenrevisoren. Bezirksgeschäftsführer Heinrich Scheidler verpflichtete die Gewählten per Handschlag.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.