05.08.2020 - 16:19 Uhr
FlossOberpfalz

Spenden für St. Nikolaus

Die Kommune gewährt 20 000 Euro für ihr katholisches Gotteshaus. Auch die Spendenbereitschaft der Flosser ist bemerkenswert.

Der derzeitige Baustand der Sanierungsarbeiten an der St. Nikolauskirche. Es fehlt nur noch die Neueindeckung des Gotteshauses.
von Fred LehnerProfil

Ein kräftiges und mächtiges vergelts’s Gott sagt Pfarrer Max Früchtl für die katholische Kirchengemeinde St. Johannes der Täufer all jenen Mitchristen, denen Woche für Woche mit ihren Spenden das Wohl der Pfarrgemeinde am Herzen liegt. Gerade die anfallenden Sanierungsarbeiten können nur durch die Mitsorge der Pfarrangehörigen bewältigt werden, schreibt Pfarrer Früchtl im letzten Pfarrbrief für August.

„Es ist uns allen eine Freude, wenn Schritt für Schritt auch unser Äußeres gewinnt und gebührend wirkt", hält Früchtl fest. Die Außenrenovierung der St. Nikolauskirche wie auch die Sanierung des Eingangsbereiches zur Pfarrkirche wird ganz kräftig von den Spenden getragen. Besondere Freude und Dankbarkeit drückt Früchtl gegenüber dem Markt Floß aus. Die Kommune hat aus ihren Finanzmitteln eine freiwillige Spende von 20 000 Euro für die Sanierung des Flosser Heiligtums am Nikolausberg gegeben. „Der Hausherr selber segne und lohne es den Mitgliedern des Marktgemeinderates". Dankbare Freude brachte auch die Kollekte von 155 Euro aus dem ökumenischen Frauengottesdienst. Beachtlich auch die Einzelspenden für die St. Nikolauskirche, die im abgelaufenen Monat Juli eine Höhe von 1885 Euro erreicht haben.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.