17.04.2020 - 14:15 Uhr
FlossOberpfalz

Stimmzettel statt Eigentümerversammlungen

Das hat es in der nunmehr über 50-jährigen Geschichte der Eigentümergemeinschaften im Baugebiet „Puppberg" an der Schönbrunner Straße noch nicht gegeben. Wegen der Coronakrise wird es in diesem Jahr keine Eigentümerversammlungen geben.

Zu den schönsten Wohnbaugebieten des Marktes gehört die Ansiedlung auf dem „Puppberg". Dort wurden in den letzten 50 Jahren 28 Eigentumswohnungen, 10 Mietwohnungen und 7 Kaufeigenheime errichtet.
von Fred LehnerProfil

Dennoch: Den Wohnungseigentümern wird die rechtzeitige Zustellung der Abrechnungsunterlagen für das Geschäftsjahr 2019 nicht vorenthalten. Möglich ist dies, weil der Verband bayerischer Wohnungsunternehmen in München (VdW) bereits vom 2. bis 5. März die gesetzliche Prüfung für 2019 durchführte.

Mit Zustimmung von Vorstand und Aufsichtsrat wird die Baugenossenschaft „Eigenheim" als Verwalter der 26 Eigentumswohnungen den Wohnungseigentümern in den kommenden Tagen alle Abrechnungsunterlagen zustellen und zugleich um Zustimmung bitten. Das soll durch Ausfüllen eines Fragebogens (Stimmzettels) geschehen. Die Eigentümer werden befragt, ob sie mit der Jahresrechnung 2019 einverstanden sind und einen Haushaltsvoranschlag für das laufende Geschäftsjahr für notwendig halten. Schließlich legt die Genossenschaft besonderen Wert auf die Beantwortung der Frage ob mit der Entlastung der Verwaltung Einverständnis besteht. Empfohlen wird sie durch Berater Fred Lehner, der der Vorstandsvorsitzenden Marika Mauerer für ihre gewissenhafte und korrekte Arbeit besonderen Dank ausspricht. Dem schließt sich auch Aufsichtsratsvorsitzender Thomas Stetter uneingeschränkt an. Die Eigentümer können die gestellten Fragen mit „Ja" oder „Nein" beantworten oder sich der Stimme enthalten. Gefragt wird auch, ob mit der bisherigen Verteilung der Instandhaltungskostenrücklage Einverständnis besteht.

Den Vorstands- und Aufsichtsratsmitgliedern teilt Vorstandsvorsitzende Marika Mauerer schriftlich mit, dass derzeit aufgrund der Coronakrise kein Termin für die Abhaltung einer ordentlichen Mitgliederversammlung festgelegt werden kann. Die Genossenschaft steht 2020 im 100. Jahr ihres Bestehens. Ob der geplante Spatenstich für den Neubau von 10 barrierefreien Mietwohnungen im Ortsteil Plankenhammer-Floßleite am Gründungstag der Genossenschaft, am Samstag, 27. Juni, mit Festakt über die Bühne gehen kann, lässt sich heute noch nicht sagen.

Zu den schönsten Wohnbaugebieten des Marktes gehört die Ansiedlung auf dem „Puppberg". Dort wurden in den letzten 50 Jahren 28 Eigentumswohnungen, 10 Mietwohnungen und 7 Kaufeigenheime errichtet.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.