22.05.2018 - 20:00 Uhr
FloßOberpfalz

2050 Euro an verschiedene Gruppen Theaterleute spielen und spenden

Keine Frage, die Laienspieler der Theatergruppe "Zum Pfarrplatzl" in der katholischen Pfarrgemeinde St. Johannes der Täufer bereichern das kulturelle Leben des Markts. Und das schon seit nunmehr 19 Jahren ihres Bestehens.

Sie freuen sich über die Spende von insgesamt 2050 Euro (von links): Werner Bock, Felix Witzl, Pfarrer Max Früchtl, Anni Witzl, Rita Rosner, Pfarrer Wilfried Römischer, Martha Plödt, Evelyne Weidner, Silvia Drechsler, Jessica Przetak und Andrea Mutterer. Bild: le
von Fred LehnerProfil

Ein besonderes Verdienst fällt Leiterin und Regisseurin Anni Witzl zu. Sie hat die Fäden fest in der Hand, nimmt alles auf sich. Ihr ist es zu verdanken, dass die Bevölkerung im Flosser Amt und im Umkreis einmal im Jahr Theateraufführungen erleben darf. Eine der bisher größten Aufführungen, das Passionsspiel "Das Leben des Johannes des Täufers" im Jubiläumsjahr der Kirche 2012 wirkt heute noch nach. Es sind aber auch die Laienspieler, die mit Herz und voller Begeisterung dabei sind. Das gilt für alle Mitwirkenden des Freundschaftskreises, gleich in welcher Position sie stehen, ob auf oder hinter der Bühne, wo der technische Teil mit Beppo Plödt abgewickelt wird. Das gilt auch für die Souffleusen, zuletzt war es Birgit Vogel . Sie alle haben ihren Anteil am Erfolg. Dieser Erfolg hat sich auch bei den letzten fünf Aufführungen des Volksstücks "Endlich san d'Weiber fort" von Marianne Santl eingestellt.

Was die Theatergruppe neben ihren Auftritten noch auszeichnet, ist ihre Spendenfreudigkeit. Kirchengemeinden, karitative Einrichtungen und viele andere fanden durch die Theatergruppe in den vergangenen Jahren Unterstützung. So auch in diesem Jahr. Witzl und allen Laienspielern war es ein Anliegen, das Kleinod im Markt, die St. Nikolauskirche, ebenso zu fördern, wie die evangelische Kirchengemeinde St. Johannes Baptista, die katholische Mutter-Kind-Gruppe, den Elternbeirat der Kindertagesstätte "St. Johannes Maria Vianney" und die Jugendgruppe der Feuerwehr. Insgesamt 2050 Euro, die freudig entgegengenommen wurden.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.