19.07.2018 - 08:52 Uhr
FlossOberpfalz

Trauer um Hans Ermer

Ein große Trauergemeinde verabschiedet sich in Floß von dem 64-Jährigen

von Fred LehnerProfil

(le) Die Nachricht vom Tod des 64-jährigen Baggerfahrers Hans Ermer, Puppberg 10, löste Betroffenheit aus. Der Verstorbene, ein echtes Flosser Gewächs, war überaus beliebt und geschätzt. Beim Sportverein spielte er früher Fußball. Ermer wurde am 5. Februar 1954 in Altenhammer geboren und wuchs mit seinen beiden Schwestern Hedi und Renate auf. 1977 heiratete er seine Frau Angela. Die Töchter Corinna, Stefanie und Carolin vervollständigten die Familie.

"Für Hans Ermer waren Loyalität und Pflichtbewusstsein die Grundlagen seiner Berufstätigkeit", schilderte Firmenchef Harald Gollwitzer in seinem Nachruf. Über 38 Jahre sei Ermer durch seine großartige Dienstleistung ein Baustein für die Entwicklung des Unternehmens gewesen. Im Trauergottesdienst am Dienstag in der Pfarrkirche St. Johannes der Täufer hatte Pfarrer Max Früchtl von einem aufrechten und gläubigen Christen gesprochen, der nun in den ewigen Frieden heimkehre. Die musikalische und gesangliche Gestaltung der Trauerfeier übernahmen Sängerin Bettina Mildner und Hans Fröhlich (Orgel). Der Oberpfälzer Waldverein dankte mit einem Waldstrauß für über 34-jährige treue Mitgliedschaft. Eine große Trauergemeinde verabschiedete sich im katholischen Friedhof.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.