27.10.2021 - 10:03 Uhr
FlossOberpfalz

Ungewöhnliche Blicke auf Simultankirchen

Die Sieger bei der Preisverleihung. Erste Reihe von links: Annette Punzmann, Thomas Enslein, Susanne Götte, Christina Ponader. Zweite Reihe von links: Helmut Dietze, Alfons Götzfried, Hans Stelzl und Pfarrer Wilfried Römischer.
von Fred LehnerProfil

Die evangelisch-lutherische Pfarrkirche St. Johannes Baptista war als Simultankirche des Jahres 2021 Austragungsort der Fotoausstellung zu den Simultankirchen in der Oberpfalz zu sein. Präsentiert wurden 20 der insgesamt 45 eingesandten Bilder. Sie zeigen Simultankirchen rund um Weiden und Sulzbach-Rosenberg aus ungewöhnlichen Blickwinkeln. In Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung und dem Förderverein Simultankirchen in der Oberpfalz wurde ein Fotowettbewerb gestartet. Bis zum Sommer konnten Fotos für den Wettbewerb an das Evangelische Bildungswerk Oberpfalz in Amberg eingeschickt werden. Die Jury mit Petra Vorsatz, Bettina Hahn, Hans Stelzl, Sandra Hirschke, Pfarrerin Dr. Gabriele Kainz und Susanne Götte hatte die Aufnahmen für die Ausstellung ausgesucht.

Vor Beginn der Ausstellung wurde Gottesdienst gehalten, die Pfarrer Wilfried Römischer (Gitarre), Christina Ponader (Gesang) und Susanne Götte mit Kantor Andreas Kunz an der Orgel gestalteten. Einen festlichen Rahmen hatte die Preisverleihung. Der Vorsitzende des Fördervereins Simultankirchen in der Oberpfalz, Pfarrer i. R. Hans-Peter Pauckstadt-Künkler, freute sich, dass in der Simultankirche des Jahres diese Veranstaltung möglich gemacht werden konnte. Die Kirchengemeinde sei stets ein nobler Gastgeber. Dies sah auch Bürgermeister Robert Lindner so. Es sei eine Auszeichnung für Kirchengemeinde und Markt.

Die Prämierung wurde in die Kategorien "Miteinander", "Architektur" und "Stimmungen" eingeteilt. Gedacht ist an die Herausgabe eines Fotokalenders mit Motiven aus dem Wettbewerb. In der Kategorie „Miteinander“ erhielt Annette Punzmann mit ihrem Bild „Taufstein“ von St. Peter und Paul in Mantel, den ersten Preis. In der Kategorie Architektur ging der erste Preis an Thomas Enslein mit dem Bild „ Innenraum II von St. Johannes Baptista in Floß“. Zweiter wurde Alfons Götzfried mit seinem Bild „St. Joseph in Niederärndt – Simultankirchenradweg Route 3". Den dritten Preis erhielten Rudolf Walberer mit dem Bild „Allerheiligen“ und Helmut Dietze mit dem Thema „Ora et labora“.

Den ersten Preis in der Kategorie „Stimmungen“ nahm Rudolf Walberer in Empfang. Bernd Müller freute sich mit seinem Bild „Sulzbach-Rosenberg erwacht“ über den zweiten Preis. Annette Punzmann war auch mit ihrem Bild „St. Peter und Paul in Mantel (durch die Brille)“ erfolgreich. Alle Preisträger erhielten Geschenke. Die Ausstellung läuft bis 21. November, die Kirche ist täglich zwischen 9 und 17 Uhr geöffnet.

Pfarrer Wilfried Römischer bei der Bildvorstellung.
Christina Ponader eröffnet und begrüßt die Gäste und Besucher der Fotoausstellung.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.