02.09.2020 - 12:21 Uhr
FlossOberpfalz

Wort zum Sonntag kommt per Video

Pfarrer Wilfried Römischers Sonntagspredigten werden im Internet übertragen. Vor allem die Bewohner des Seniorenheimes „ Am Reiserwinkel" freuen sich darauf. Dem Pfarrer geht es darum, mit allen seinen Schäfchen trotz Corona irgendwie in Kontakt zu bleiben.
von Fred LehnerProfil

Die Coronapandemie hält auch die evangelische Kirchengemeinde St. Johannes Baptista seit Monaten unter einer Art Bann. Pfarrer Wilfried Römischer und den Mitgliedern der Kirchenverwaltung ist es ein großes Anliegen, den Kontakt mit den Gläubigen aufrechtzuerhalten. Vielfältig Ideen wurden dafür geboren und auch umgesetzt. Wie zum Beispiel die digitalen Sonntagspredigten von Pfarrer Wilfried Römischer. Zuletzt am 30. August legte der Pfarrer zum Beispiel 1. Korintherbrief 9,24-27 aus. Das Glaubensbekenntnis dürfe nicht nur ein Lippenbekenntnis bleiben. Es muss sich im täglichen Leben bewähren, appellierte Römischer da an die Zuschauer. "Andernfalls glaubt man uns unseren Glauben nicht: Wir fallen im Urteil unserer Menschen durch", sagte der Pfarrer und fügte an: "Sie halten uns für Heuchler. Und Gottes Urteil ist ohnehin unbestechlich. Dem können wir nichts vormachen." Pfarrer Römischer zitiert den Apostel Paulus, der schreibt: „Dass ich nicht anderen etwas vor predige und selber nicht bestehe ..., darum geht es mir", betont der Prediger. Sein "Wort zum Sonntag" wird vor allem auch im Altenheim am Reiserwinkel geschätzt und gehört. Denn dort darf seit der Pandemie kein Gottesdienst und keine Andacht mehr gehalten werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.