31.08.2021 - 16:00 Uhr
FlossenbürgOberpfalz

Zum 26. Mal in Flossenbürg und dennoch kein Fest für Urlaubspfarrer Pater Dariusz Sztuk

Pater Dariusz Sztuk (Vierter von rechts) kommt nächstes Jahr wieder. Als Zeichen der Verbundenheit, auch zum Heimatkloster Lád in Polen, erhielt Pater Dariusz für seine segensreiche Arbeit in seiner dreiwöchigen Urlaubsvertretung Spenden von der Frauenbund Vorsitzenden Sonja Sczech (Zweite von links), vom Vorsitzenden der KAB Franz Völkl (rechts) und vom Kirchenpfleger Josef Völkl (Dritter von links).
von Autor CROProfil

Am vergangenen Sonntag wurde Pater Dariusz Sztuk nach drei Wochen Urlaubsvertretung zum Ende des Gottesdienstes vom Kirchenpfleger Josef Völkl der katholischen Pfarrei St. Pankratius verabschiedet. Pater Dariusz, der bereits zum 26. Mal die Urlaubsvertretung für Pfarrei übernommen hatte, wird wieder nach Warschau an die Universität, an der er seit 2021 eine Professur hat, zurückkehren. „Lieber Pater Dariusz, wir sagen vielen Dank für die Gottesdienste, Krankenbesuche und Krankenkommunionen, für deine Freundlichkeit, für deine nette gesellige Art und deinen Humor“, mit diesen Worten sprach Josef Völkl den Dank der ganzen Pfarrei aus.

Mit dem Versprechen, ein großes Fest anlässlich des silbernen Priesterjubiläums und der 25. Vertretung in Flossenbürg zu feiern, wurde Pater Dariusz im vergangenen Jahr verabschiedet. Leider musste auch in diesem Jahr die Feier aufgrund der Pandemie abgesagt werden. „Was aufgeschoben ist, ist nicht aufgehoben“, so der Geistliche und freut sich bereits auf die nächste Urlaubsvertretung in Flossenbürg. Hier hat er nach so langer Zeit viele gute und freundschaftliche Kontakte zu den Gläubigen gefunden, sodass es für ihn immer eine Freude ist nach Flossenbürg zu kommen. Eine kleine Kritik hatte er aber schon, das Wetter sei dieses Jahr so kalt und regnerisch gewesen wie noch nie in den vergangenen 25 Jahren. Josef Völkl wies ihn mit einem Augenzwinkern aber darauf hin, dass Pater Dariusz doch hier den „besseren Draht nach oben“ gehabt hätte und hier für besseres Wetter seine Beziehungen hätte spielen lassen können.

Als Dankeschön für seine segensreiche Arbeit überreichte der Kirchenpfleger die Kollekte vom Wochenende an Pater Dariusz. Auch die Vorsitzende des Frauenbunds Sonja Szcech und der Männerverein mit Franz Völkl sen. überreichten für die Arbeit im Salesianer Kloster und Priesterseminar in Lad , indem der Geistliche wohnt und auch wirkt, eine Spende.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.