27.12.2018 - 10:51 Uhr
FlossenbürgOberpfalz

Bis das Christkind kommt

Bereits zum dritten Mal veranstaltete die JU „Warten aufs Christkind“ in Flossenbürg.

Die Flossenbürger Kinder warten gemeinsam auf das Christkind.
von Autor CROProfil

Die Zeit an Heiligabend bis das Christkind endlich kommt, kann manchmal ganz schön lang dauern. Um den Kindern diese Zeit ein wenig zu verkürzen, packte die Junge Union den Nachmittag voll mit unterschiedlichen Aktivitäten. Die Kinder bastelten im Theresienheim Weihnachtskarten für ihre Eltern, verzierten Weihnachtsmuffins, malten Mandalas aus und spielten „Reise nach Jerusalem“. Die Weihnachtsgeschichte vom kleinen Eisbären rundete den Nachmittag ab. Die Helfer der JU sorgten außerdem mit Weihnachtsmusik, Tee, Lebkuchen und frisch gemachten Crêpes für weihnachtliche Stimmung und das leibliche Wohl der Kinder.

„Wir freuen uns wirklich sehr, dass unsere Aktion wieder so gut angenommen wurde. Dass heute so viele Kinder da sind, zeigt uns, dass viele Eltern die Zeit am Nachmittag einfach noch benötigen und es ist schön, wenn wir dabei helfen können, indem wir die Kinder ein paar Stunden betreuen“, sagte Vorsitzender Pius Stahl, der andeutete, dass die Aktion im nächsten Jahr wieder stattfinden wird. Ab 15.30 Uhr wurden die Kinder dann in die Andachten in die Kirchen gebracht oder von den Eltern direkt am Theresienheim abgeholt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.