13.01.2020 - 14:25 Uhr
FlossenbürgOberpfalz

Die Kamera ist immer dabei

Der Fotoklub zieht Jahresbilanz. Auch für 2020 steht einiges auf dem Programm.

von Bernhard NeumannProfil

Die Zahl und die Qualität der Veranstaltungen konnten sich sehen lassen. Der Fotoklub blickte aber nicht nur auf die Termine des Jahres 2019 zurück. In „Murphys Pilsstube“ ging es am Donnerstag genauso um Aktivitäten im neuen Jahr.

Vorsitzender Bernhard Neumann erinnerte bei der Jahreshauptversammlung an eine Vielzahl von Aktionen: „Den Rahmen schufen die monatlichen Klubtreffen. Der Themenbogen spannte sich von virtuellen Spaziergängen an der Ostsee oder durch Hamburg über die mit der Kamera eingefangenen Impressionen aus Venedig bis hin zu Erinnerungen an Touren quer durch die Alpen.“

Für viel Freude sorgte eine Exkursion nach Bamberg. Zwei Tage sahen sich die Hobbyfotografen in der oberfränkischen Stadt um. Sie wurde in das UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen und bot sich mit einer Vielzahl von Motiven für eine Entdeckungstour, verbunden mit dem Blick durch den Sucher, an. Nicht vergessen wurde bei dem Rückblick auf den Besuch des Himalaya-Vortrages in Amberg, den geselligen Abstecher zur Störnsteiner Brennerei Kriechenbauer oder die Eindrücke von der Fotoausstellung im Osti-Gebäude.

„Vieles weitere kam hinzu. Wir dürfen mit dem Angebot für unsere 121 Mitglieder zufrieden sein“, ergänzte Neumann den Rückblick. Lob galt Manfred Bock für die Unterstützung durch Fotofrey und Andrea Hirmer. Sie hält das jeweilige Jahresgeschehen in einem Fotobuch fest. Keine Einwände gab es gegen das von Franz Kramlinger verlesene Protokoll und gegen den vom neuen Ehrenmitglied Eduard Malzer geprüften Bericht von Matthias Frischholz zu den Kassengeschäften.

Vorgestellt wurde an dem Abend im Weiteren das Programm für das aktuelle Jahr. Die Fotografen spannen den Bogen bei den monatlichen Zusammenkünften von „Europäischen Impressionen“ über Eindrücke entlang der Straße „Passo Somo“ bis hin zum Reisebericht „Cornwall und Kent“. Los geht es bereits am 13. Februar um 20 Uhr in „Murphys Pilsstube“ mit „Frühling in Holland – Tulpen und Windmühlen“.

Stattfinden wird heuer ein Workshop. Technischer Leiter Manfred Bock kümmert sich darum. Von ihm kam auch der Anstoß, am 7. und 8. März nach Prag zu reisen: „Die tschechische Hauptstadt hat nicht nur für Fotografen viel zu bieten.“ Ein hoher Stellenwert kommt beim Fotoklub geselligen Unternehmen zu, heuer in Form eines geplanten Wein-Abends.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.