05.12.2019 - 16:00 Uhr
FlossenbürgOberpfalz

Ein Lächeln zu Weihnachten

Sie werden „Engel von Flossenbürg“ genannt und arbeiten für eine Aktion, bei der Buben, Mädchen und Weihnachten die Hauptrolle spielen. Zwei Frauen, die ungenannt bleiben wollen, kümmern sich um ein „Lächeln zu Weihnachten“.

Die Kinder liegen Elfriede Stich am Herzen. Die Arbeiterwohlfahrt spendet 300 Euro. Pfarrer Georg Gierl leitet das Geld an die Aktion "Ein Lächeln zu Weihnachten" weiter.
von Bernhard NeumannProfil

Konkret geht es darum, Familien mit Kindern im Alter bis zu 15 Jahren, bei Schülern bis zu 18 Jahren, zu unterstützen. Eine Voraussetzung gibt es: Die Engel helfen bei schmalem Geldbeutel. Die Initiatoren erfahren im Übrigen keine Personalien, sondern kümmern sich um die Geschenke, verpacken sie und geben sie an die beteiligten Stellen weiter.

Ohne Geld kann das nicht funktionieren. Nachschub kam über die in den örtlichen Geschäften aufgestellten Spardosen. Mit der alljährlichen Weihnachtsspende unterstützte die Arbeiterwohlfahrt (AWO) die Aktion. Vorsitzende Elfriede Stich überreichte bei der Adventsfeier am Sonntag in „Murphys Pilsstube“ 300 Euro. Das Geld ging an Pfarrer Georg Gierl, der es weiterleitet. Die Engel wollen im Hintergrund bleiben.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.