29.11.2019 - 14:13 Uhr
FlossenbürgOberpfalz

Vier Sonntage vorweihnachtliche Stimmung

Im Dezember können sich die Flossenbürger auf ein abwechslungsreiches Vorweihnachtsprogramm freuen. An den Adventssonntagen rückt das Rathaus in den Mittelpunkt. Wer Lust hat, kann sich schon im November auf Weihnachten einstimmen lassen.

Und das nicht nur zur Weihnachtszeit: Der "Kunst-Baum" soll dauerhaft Bestandteil des Rathausumfeldes bleiben.
von Bernhard NeumannProfil

Die Bürger der Grenzgemeinde erwartet zur Vorweihnachtszeit ein buntes Programm. Aber so lange müssen die Flossenbürger gar nicht warten, um sich in vorweihnachtliche Stimmung zu versetzen. Bereits am kommenden Samstag, 30. November, lädt der katholische Kirchenchor zum "Adventssingen" in den Kirchhof ein. Im Anschluss erwartet die Gäste ab 18.30 Uhr in der Pfarrkirche die beginnende Rorate. Und die "Hexenhäuschen" sind auch schon aufgestellt. Außerdem brachten Bauhofmitarbeiter den "Kunstbaum" aus Massivholz in Position, den die "Rentnergruppe" gebastelt hat. In der Vorweihnachtszeit soll er leuchten und dann dauerhaft vor dem Rathaus stehenbleiben.

Den Auftakt in das vorweihnachtliche Programm macht am Sonntag, 1. Dezember, ab 16.30 Uhr der Burschenverein. Die Hobbykünstler eröffnen bereits ab 14 Uhr den Adventsmarkt im Rathaus. Am zweiten Adventssonntag, 8. Dezember, übernimmt ab 16.30 Uhr die Siedlergemeinschaft die Bewirtung. Diese Gelegenheit verbindet der Verein zugleich mit seiner Adventsfeier. Eine Woche später veranstaltet die Schule am Sonntag, 15. Dezember, ihre Weihnachtsfeier. Die Bewirtung übernimmt der Elternbeirat. Zum Abschluss, am Sonntag, 22. Dezember, lädt der Männergesangverein um 16.30 Uhr zum Weihnachtssingen ein. Die Junge Union kümmert sich um Speis‘ und Trank.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.