03.05.2019 - 10:34 Uhr
Frankenreuth bei WaidhausOberpfalz

Nur der letzte und der vorletzte Platz

Gedanken und Worte kreisen in der Jahreshauptversammlung des Spickervereins „Silberpfeil“ um den Verlust von Vereinswirt Alfred Mack und den langjährigen Aktiven Josef Eschenbecher.

Verantwortung beim Spickerverein "Silberpfeil" übernehmen ab sofort (stehend, von links) Hermann Hilpert, Susanne Hilpert, Maria Zitzmann, Maximilian Mack, Elfriede Müllner, Gerald Brenner, Dominik Putzer, Florian Mack, Reinhard Werner, Maximilian Fuchs und Gisela Dierl.
von Josef ForsterProfil

Vorsitzender Gerald Brenner versprach, das Gedenken an beide Mitglieder in Ehren zu halten. In seinem Rückblick als Sportleiter verwies Brenner auf den letzten Platz der ersten Mannschaft zum Saisonende mit 0:20 Punkten bei 10 verlorenen Spielen und nur 4027 Ringen. Ein kleines bisschen besser machte es die zweite Mannschaft, die zumindest die „rote Laterne“ einen Mitstreiter überließ und auf Rang 5 mit 8:12 Punkten, 4 gewonnenen Partien und 3648 Ringen sogar punktgleich mit dem Vierten in die Saisonpause ging.

Der Sportleiter und Vorsitzende leitet nicht nur die Geschicke des Vereins, sondern steht auch mit 1088 Ringen derzeit als bester Spicker da. Maximilian Mack folgt ihm mit 1022 Zählern auf Platz zwei, Hermann Hilpert mit 1037 auf Rang drei und Florian Mack mit 1022 auf dem vierten Platz. Laura Völkl und David Hunsperger glichen die beiden Sterbefälle durch ihren Eintritt aus, so dass die Mitgliederzahl bei aktuell 82 Personen liegt. „Wenn auch die Saison nicht so erfreulich war, die Kassenzahlen passen!“, hob Kassiererin Maria Zitzmann gleich eingangs ihres Berichts die Stimmung unter den Anwesenden. Im Anschluss übernahm Robert Zetzlmann als Wahlleiter die Neuwahlen mit folgendem Ausgang: Vorsitzender Gerald Brenner; Stellvertreter Norbert Zitzmann, Schriftführer Hermann Hilpert, Kassiererinnen Maria Zitzmann und Elfriede Müllner, Ausschussmitglieder Gisela Dierl, Susanne Hilpert, Maximilian Mack, Florian Mack, Maximilian Fuchs und Reinhard Werner; Kassenprüfer Dominik Putzer und Maximilian Fuchs; Mannschaftswart Gerald Brenner.

Für seine Treue über ein viertel Jahrhundert zum Verein erhielt Norbert Zitzmann eine Ehrung.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.