03.02.2020 - 15:23 Uhr
FreihungOberpfalz

Markt Freihung verabschiedet Elternbeiräte bei der Jahresabschlussbesprechung

Neben der Besprechung aktueller Themen und einem Abendessen verabschiedete Rathaus-Chef Norbert Bücherl bei seiner letzten Jahresabschlussbesprechung als amtierender Bürgermeister ausgeschiedene Elternbeiräte und Klassenelternsprecher.

Bürgermeister Norbert Bücherl dankt den ehrenamtlich tätigen Elternbeiräten der Grundschule und des Kindergartens sowie stellvertretend deren Leitungspersonen für die harmonische Zusammenarbeit und verabschiedet die ausgeschiedenen Elternvertreterinnen (von links): Rektorin Ulrike Frank, Martina Popp, Regina Wallace, Anja Pröm, Bürgermeister Norbert Bücherl und stellvertretende Schulleiterin Helga Prechtl.
von Autor NBUProfil

Zu der Veranstaltung hatte er die Leitung und die Elternbeiräte der Josef-Voit-Grundschule, die Klassenelternsprecher der Mittelschule Vilseck und die Elternbeiräte des Kindergartens samt Leitung eingeladen. Dabei hob er die gute Zusammenarbeit im abgelaufenen Schul- und Kindergartenjahr hervor. Sein Dank galt den ausgeschiedenen Elternbeiräten, der Vorsitzenden Anja Pröm sowie den beiden Vorstandsmitgliedern Regina Wallace und Martina Wiesneth, die sich mit großem ehrenamtlichem Engagement für die Josef-Voit-Grundschule eingesetzt hätten. Von der Mittelschule Vilseck verabschiedete der Bürgermeister die Klassenelternsprecherin Martina Popp aus Großschönbrunn. Als Anerkennung und zum Dank überreichte er an die scheidenden Elternbeiräte den Bildband der Gemeinde mit persönlicher Widmung.

Bürgermeister Bücherl bedauerte, dass das Staatliche Schulamt im aktuellen Schuljahr 2019/20 erneut und diesmal gleich drei Kombiklassen aufgrund zu geringer Lehrerstundenzuweisungen durch das Kultusministerium eingerichtet hat. Erfreulich habe sich die Mittags- und Ganztagsbetreuung an der Josef-Voit-Grundschule unter Leitung von Claudia Kummer-Götz entwickelt, die Einrichtung sei bestens organisiert, stellte er fest. Die Generalsanierung der Grundschule sei bei der Regierung der Oberpfalz beantragt. Der Baubeginn sei ab Herbst in mehreren Bauabschnitten vorgesehen. Während der Umbauphase zögen die Schulklassen und die Ganztagsbetreuung in die derzeit leerstehenden Räumen der vormaligen Hauptschule um, kündigte Bücherl an.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.