24.03.2019 - 15:56 Uhr
FreudenbergOberpfalz

Urenkel bringen viel Schwung ins Leben von Theresia Hirmer

95 Jahre ist Theresia Hirmer alt, und die Augen spielen nicht mehr ganz so mit, wie sie sollten. Doch körperlich ist beneidenswert fit, wie ihre Geburtstagsgratulanten erkannten.

Pfarrer Moses Gudapati (links) und Bürgermeister Alwin Märkl (rechts) nehmen Theresia Hirmer in die Mitte, als sie ihr zum 95. Geburtstag gratulieren.
von Autor GEFProfil

Im Kreise ihrer Familie konnte Theresia Hirmer bei guter Gesundheit bereits auf ihren 95. Geburtstag anstoßen.

In Schwand am Biehlerhof wurde sie geboren und ist dort als zweites von neun Kindern aufgewachsen. Ihre Schulzeit absolvierte die Jubilarin in Pursruck. Später besuchte sie auch die Winterschule in Amberg. Fleißig mitgeholfen hat Theresia Hirmer auch auf dem Hof ihrer Eltern Leonhard und Theresia Biehler. Mit der dort gesammelten Erfahrung konnte sie später ihrem Mann Georg, den sie im August 1952 in der Pfarrkirche St. Ursula in Pursruck heiratete, auf dessen landwirtschaftlichem Anwesen unter die Arme greifen.

Aus der Ehe gingen drei Kinder hervor. Diese schenkten Theresia und Georg Hirmer drei Enkel und drei Urenkel, die viel Schwung in ihr Leben brachten. Im Alter von 80 Jahren verstarb Ehemann Georg im Mai 2002. Heute lebt Theresia Hirmer mit Sohn Günther in Pursruck.

Gerne in die Stadt

Derzeit bereiten ihr nur die Augen etwas Probleme, weshalb sie ihrer großen Leidenschaft, dem Stricken, nicht mehr nachgehen kann. Trotzdem fährt sie noch gerne mit in die Stadt und hilft beim Einkauf oder besucht Freunde und Verwandte zum Kaffeeplausch. Zu den Hobbys der naturverbundenen Seniorin gehören weiterhin die Blumen und das Pflegen der Gartenecken im Hofraum, bei denen sie auch mit 95 Jahren noch gerne beim Anpflanzen hilft. So ist es nicht verwunderlich, dass sie heute noch Mitglied im Lintacher Obst- und Gartenbauverein ist.

Neben der Familie ließen es sich auch der Pfarrgemeinderat sowie Bürgermeister Alwin Märkl und Pfarrer Moses Gudapati nicht entgehen, der Jubilarin zu ihrem großen Ehrentag persönlich zu gratulieren. Mit dabei hatte der Bürgermeister im Auftrag von Landrat Richard Reisinger die Landkreismedaille in Silber als Anerkennung für das Lebenswerk von Theresia Hirmer.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.