06.11.2019 - 14:35 Uhr
FriedenfelsOberpfalz

Erinnerungen beim fröhlichen Wiedersehen

Der Friedenfelser Jahrgang 1944/45 freute sich beim Klassentreffen, dass die kleine Schule im Ort immer noch Bestand hat.

Die einstigen Schüler des Jahrgang 1944/45 der Friedenfelser Volksschule trafen sich aus Anlass des 75. Geburtstags im Erholungsort.
von Bernhard SchultesProfil

Die einstigen Klassenkameraden des Geburtsjahrgangs 1944/45 der Friedenfelser Volksschule trafen sich aus Anlass des 75. Geburtstags. Bei der gemütlichen Verabredung in der „Schlossschänke“ wurde viel gelacht und erzählt. Besonders freute das Organisationsteam um Giesela Hage, Helene Fenzl und Helmut Schaumberger, dass von den mittlerweile weit verstreut lebenden ehemaligen Klassenkameraden auch Elke Beer aus Berlin angereist war. Sie hatte die weiteste Anfahrt in ihre ehemalige Heimat.

Selbstverständlich durfte bei dem Treffen eine Besichtigung der einstigen Grundschule nicht fehlen. Gefreut haben sich viele Ehemalige darüber, dass es die kleine Schule im Erholungsort immer noch gibt und dass sie gut ausgestattet ist. Bei herrlichem Herbstwetter gehörte ein Spaziergang dazu. In kleinen Gruppen wurden der Muttergottesbühl, der Friedhof und weitere markante Punkte erkundet.

Erinnert wurde bei dem Treffen, das vom Organisationsteam mit zahlreichen Prospekten vom Ort und vielen Bildern in Alben vorbereitet worden war, an die einstigen Lehrkräfte und Ortsgeistlichen. Auf den schwarz-weißen Fotos waren auch zahlreiche Festlichkeiten und Unternehmungen der Schule dokumentiert. Sie brachten so manchen Streich des Jahrgangs in Erinnerung.

Ein besonderes Gedenken legte der Schülerjahrgang für die in Friedenfels begrabenen Mitschüler Alwin Arnold und Anton Kraus ein. Kurz vor Beginn des Festgottesdienstes zum 120. Jubiläum des Männergesangvereins Frohsinn – hier waren einige Mitschüler eingebunden – löste sich das Klassentreffen auf. Vor der Heimreise nutzten etliche Mitglieder des Schülerjahrgangs die Möglichkeit zum Besuch der Messe.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.