06.12.2019 - 11:47 Uhr
FriedenfelsOberpfalz

Gebet und Gesang im Kerzenschein

Einen besonderen Abend erleben Gläubige in der Friedenfelser Pfarrkirche.

Das Friedenfelser Gotteshaus war bei einer Taizé-Andacht in warmes Licht getaucht. Nur Kerzen erhellten die Pfarrkirche und schufen bei der beeindruckenden Gesangs- und Gebetsstunde die richtige Atmosphäre.
von Bernhard SchultesProfil

Die Ministranten hatten zusammen mit Pfarrer Joseph Gläubige aller Konfessionen und Interessierte zu einem Moment der Ruhe und der Besinnung bei einer Taizé-Andacht eingeladen. Der Singkreis Cantiamo unter der Leitung von Karin Gerolstein bot dazu passende Lieder und Musikstücke.

Zu der meditativen Atmosphäre in der Pfarrkirche trugen auch die vielen Kerzenlichter bei, die die Kirche stimmungsvoll illuminierten. Mesner Tobias Megies hatte 137 Kerzen vorab in der Kirche aufgestellt und entzündet. Zudem bekam noch jeder Gottesdienstbesucher beim Betreten der Kirche eine angezündete Kerze.

Am Ende der einstündigen Andacht freute sich Pfarrer Joseph über den guten Besuch und dankte den Gläubigen für ihr Kommen. Sein besonderer Dank galt dem Singkreis Cantiamo, den Friedenfelser Ministranten, Mesner Tobias Megies und Gemeindereferentin Sabine Schiml. Die traumhafte Innenbeleuchtung der Kirche und des Hochaltars wirkte bei vielen Besuchern noch lange nach und war Gesprächsstoff im Anschluss an die Taizé-Andacht.

Am wärmenden Holzfeuer vor der Pfarrkirche lobten die Besucher das einzigartige Ambiente in der Pfarrkirche und würdigten die umfangreichen Vorbereitungen. Der Sprecher des Pfarrgemeinderates, Carsten Klöble, sowie Gabi Zeh und Maximilian Heindl sorgten auf dem Kirchenvorplatz bei den Andachtsbesuchern mit wärmenden Getränken für einen stimmungsvollen Abschluss.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.