18.04.2019 - 12:10 Uhr
FriedenfelsOberpfalz

Gemeinderat kämpft um Bauplätze

Geschlossen unterstützen Verwaltung und Gemeinderat Bauwillige im Erholungsort.

Die Gemeinde Friedenfels möchte am Blaslberg (vor der Häuserreihe) Bauland schaffen.
von Bernhard SchultesProfil

Seit Monaten wehren sich die Friedenfelser Gemeinderäte gegen einen vom Landratsamt geforderten Aufhebungsbeschluss zur Einbeziehungssatzung „Blaslberg“. In der jüngsten Sitzung am Mittwoch stimmten die Räte nun erneut gegen die vom Landratsamt verlangte Rücknahme der Satzung.

Eine Chance sah man mit der Aufstellung eines Bebauungsplans für eine sogenannte „dritte Häuserzeile“ auf dem Blaslberg. Diese wurde laut Aussage von Otmar Zeitler (Freie Wähler) bereits einmal in den 80er Jahren in Erwägung gezogen und ist mit Skizzen und Unterlagen belegt. Was jedoch fehlte, war eine endgültige Ausweisung als Bauland durch die Gemeinde, mutmaßte Zeitler.

Im Recht sieht sich das Ratsgremium dennoch, da der Gemeinde eine schriftliche Stellungsnahme des Landratsamtes von 1989 vorliegt. Darin weist die Kreisbaubehörde das entsprechende Grundstück als Baulücke auf dem Blaslberg aus. Eine mögliche Ausweisung als Bauland soll nun mit dem Landratsamt geklärt werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.