17.07.2019 - 18:47 Uhr
FriedenfelsOberpfalz

Natur-Navi setzt im Oberpfälzer Wald neue Maßstäbe

Seltsame graue Stelen werden derzeit an vielen Stellen im Oberpfälzer Wald aufgestellt. Am Ende sollen es 100 Stück sein. Doch was steckt hinter diesen futuristisch anmutenden Kunstwerken?

Seltsame Stelen werden derzeit landauf, landab im Oberpfälzer Wald aufgestellt. Eine enthüllten stellvertretender Landrat Albert Nickl aus dem Landkreis Neustadt/WN, Walter Frank von der Firma Glapor aus Mitterteich und Landrat Wolfgang Lippert aus Tirschenreuth (Siebter bis Neunter von rechts) am Mittwoch unter der 350 Jahre alten Buche am Waldfriedhof Friedenfels.
von Wolfgang Benkhardt Kontakt Profil
Eine Stele steht an einem markanten Platz unter einer uralten Buche bei Friedenfels.
Feierlich enthüllt Landrat Wolfgang Lippert die Stele bei Friedenfels.
Das Natur-Navi weist auf den Friedhof derer von Notthafft hin.

Das Wandern auf dem Goldsteig und dem Nurtschweg wird nun noch attraktiver. An 100 ausgewählten Punkten der beiden beliebten Wanderrouten durch den Oberpfälzer Wald werden graue Stelen aufgestellt, an denen sich Wanderer mit Hilfe von QR-Codes Informationen über die Landschaft und Sehenswürdigkeiten aufs Smartphone holen können.

Besucher können bald per Audioguide-Apps spannenden Sagen lauschen, sich über die geologische Entstehung von Felsformation informieren oder auch einfach ein typisches Rezept aus der Region herunterladen. Als Ergänzung programmieren Spezialisten derzeit eine digitale Wanderkarte, mit der man daheim ganz bequem eine Route planen und sich aufs Smartphone herunterladen kann. Etwa die Hälfte der Info-Stelen, an denen die QR-Codes angebracht sind, steht bereits. Die andere Hälfte wird bis Mitte August, Anfang September aufgestellt. "Die Neugierde ist so groß, dass wir uns entschlossen haben, schon jetzt einen Pressetermin anzuberaumen", schmunzelt Landrat Wolfgang Lippert, dessen Tourismuszentrale bei diesem Förderprojekt "Modellregion Naturtourismus" federführend ist. Zusammen mit Walter Frank von der eingebundenen Firma Glapor aus Mitterteich, Dritter Bürgermeisterin Lisa Rauh aus Friedenfels, stellvertretendem Landrat Albert Nickl aus dem Landkreis Neustadt/WN und Josef Zeis von der FOS/BOS in Weiden enthüllte der Landrat am Mittwoch unter der 350 Jahre alten Buche bei Friedenfels eine der Stelen. Sie wird später, wenn das Projekt abgeschlossen ist, vom nahen Waldfriedhof der Herren von Notthafft erzählen.

Die Beteiligung der Firma Glapor aus Mitterteich entpuppte sich als Glücksfall. Glapor liefert nämlich nicht nur ungewöhnliche Stelen aus umweltfreundlichem Glasschaum, sondern das Unternehmen verlangt dafür auch kein Geld und schont so den Geldbeutel der Arbeitsgemeinschaft Oberpfälzer Wald, dem die drei Landkreise Tirschenreuth, Neustadt und Schwandorf sowie die Stadt Weiden angehören. "Ohne diese Unterstützung wäre diese hochwertige Ausführung so nicht möglich", räumt Stephanie Wenisch ein. Rund 120 000 Euro werden in das Projekt investiert. Die Info-Stelen bestehen aus recycelten Glasflaschen, sind witterungs- und UV-beständig und passen sich ungemein gut in die Landschaft, von der sie "erzählen", ein. Schülerinnen des gestalterischen Zweigs der Fachober- und Berufsoberschule (FOS/BOS) in Weiden entwarfen Skulpturen für das Projekt. Das Rennen machte schließlich die Stele "Natur im Blick", in der ein stilisiertes Auge erkennbar ist.

Das Natur-Navi solle nicht nur Sehenswürdigkeiten, sondern auch die Natur mit erklären, erläutert Stephanie Wenisch. Sie betont auch dass ganz viele Partner geholfen hätten, dieses innovative Projekt umzusetzen. Wenisch verspricht, dass die digitale Wanderkarte spätestens im September online gehen werde. Das Natur-Navi, das mit etwa 70 000 Euro vom Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz gefördert wird, biete digitale Möglichkeiten, den Oberpfälzer Wald individueller denn je zu entdecken. Naturerlebnis und Digitalisierung fänden in der Modellregion Naturtourismus zusammen. Eine Liste mit den Standorten der Stelen gibt es bei uns im Internet. www.onetz.de/

Hintergrund:

Hier verraten wir, wo die 100 Stelen des Projekts stehen werden:

Landkreis Tirschenreuth:

 Steinbruch Hirschentanz

 Garten der Therese Neumann

 Dreifaltigkeitskirche Kappl

 Walderlebnispfad am Glasberg

 Umweltstation im Kloster Waldsassen

 Sibyllenbad

 Mittelpunkt Europas (des Kontinents Europa)

 Muglbach-Wasserfall

 Am Steinkreuz vor Mähring

 Egerländer Fachwerk in Mähring

 Griesbach Mähring

 Burgruine Waldeck

 Rotwildgehege am Waldhaus im Steinwald

 Oberpfalzturm

 Basaltpferde

 Burgruine Weißenstein

 Felsentor Kibitzstein

 Waldfriedhof der Herren von Notthafft

 Haferdeckfelsen

 Muckenthaler Teichpfanne

 Wiesauer Waldseen

 Burg Falkenberg

 Kommunbrauhaus Falkenberg

 Kammerwagen im Waldnaabtal

 Sauerbrunnen im Waldnaabtal

 Butterfass im Waldnaabtal

 Bio-Genuss im Steinwald

 Geschichtspark Bärnau-Tachov

 Waldnaab-Quelle

 Skilanglaufzentrum Silberhütte

 Tirschenreuther Stadtteiche

 Wolfenstein bei Tirschenreuth

 Kirche St. Jakobus Mayor

 Großer Weiher in Plößberg

Info:

Natur-Navi-Stelen im Landkreis Neustadt a. d. Waldnaab

 Burg Neuhaus

 Waldnaabtal-Museum in Neuhaus

 Kommunbrauhaus Neuhaus

 GEO-Zentrum an der KTB

 Straußenhof Kotzenbach mit Straußengehege

 GEOPARK Bayern-Böhmen mit geologischen Führungen

 Vulkanerlebnis Parkstein

 Barockgarten Neustadt a. d. Waldnaab

 Stadtmuseum Neustadt a.d. Waldnaab

 Aussichtspunkt am Parkplatz an der Klosterkirche St. Felix in Neustadt a. d. Waldnaab

 Burgruine Flossenbürg

 Weg des Granits am Schlossberg Flossenbürg

 Naturerlebnis "Garten der Sinne", Kreislehrgarten Floß

 Naturschutzgebiet Doost

 Sauerbachtal bei Altenstadt a. d. Waldnaab

 Burgruine Schellenberg

 Alte Mühle Gehenhammer

 Naturerlebnis- und Lehrpfad "Lust"

 Lerautal

 Burg Leuchtenberg

 Kurpark Gruberbachtal Moosbach

 Biererlebnis Kommunbrauhaus Eslarn

 Mühlschleif, Moosbach

 Walderlebnisbühne am Stückberg

 Bayerische Modellgemeinde Biodiversität, Tännesberg

 Geologischer Lehrpfad

 Schlossberg Tännesberg

Info:

Natur-Navi-Stelen in der Stadt Weiden i. d. OPf.

 Stadtbad mit Kneipp-Anlage

 Friedens-und Jubiläumseiche

 Wochen- und Bauernmarkt

 Max-Reger-Park

 Das Alte Rathaus und der Storch

 Stadtmauer und Stadtgarten Weiden

 Muglhof-Dreifaltigkeitskapelle

Info:

Natur-Navi-Stelen im Landkreis Schwandorf

 Schilternbachtal

 Rittersteig bei der Burg Trausnitz

 Magerrasen bei Stein

 Wildenstein mit Burgstall Wildstein

 Wallfahrtskirche St. Jakob

 Festspielkulisse Eulenberg

 Verlassenes Dorf Bügellohe

 Böhmerwaldaussichtsturm

 Aschatal im Schönseer Land

 Naturdenkmal Hochfels

 Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath-Perschen

 Langwiedteiche

 Direktvermarkter im Landkreis Schwandorf

 Größter Bierkrug der Welt

 Doktor-Eisenbarth- und Stadtmuseum Oberviechtach

 Burgruine Haus Murach

 Prackendorfer und Kulzer Moos

 Wallfahrtskapelle Schönbuchen

 Waldbaden

 Murnthal

 Naturdenkmal Druidenstein

 Eixendorfer Stausee

 Pfahl am Hirschberg

 Felsenkeller-Labyrinth

 Naturschutzgebiet Charlottenhofer Weihergebiet

 Erlebnispark Wasser-Fisch-Natur

 Oberpfälzer Märchengarten

 Pingartener Porphyr

 Waldlehrpfad Postlohe

 Kunst- und Wasserweg

 Sand-Oase Sulzbach

 Magdalenen-Kapelle

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.