28.08.2019 - 11:39 Uhr
FriedenfelsOberpfalz

Sichtbarer Dank an verdiente Kräfte

Zwei schwere, große Granit-Tafeln schmücken seit vergangener Woche den Treppenaufgang zum Schulungs- und Sozialraum der Feuerwehr Friedenfels. Verewigt darauf: die Namen der Ehrenmitglieder und Kommandanten der Wehr.

Bei einer kleinen Feierstunde im Feuerwehrhaus dankten (von links) Erster Feuerwehr-Kommandant Christian Bischof und Bürgermeister Gottfried Härtl sowie Zweiter Kommandant Jürgen Schultes (rechts) dem langjährigen Förderer Eberhard Freiherr von Gemmingen-Hornberg (Zweiter von rechts). Er hat für das Feuerwehrhaus zwei große Granit-Tafeln mit den Namen der Ehrenmitglieder und der Kommandanten der Wehr gespendet.
von Bernhard SchultesProfil

Das schmucke Feuerwehrhaus und Vereinsheim am Ortsrand von Friedenfels wurde nach seiner Einweihung im Herbst 2011 bedarfsorientiert weiter vervollständigt, ausgebaut und für die täglichen Erfordernisse angepasst und eingerichtet. Neben Fahrzeugen, Gerätschaften, Arbeits- und Schutzkleidung ist auch Platz für umfangreiches Vereinsinventar. Dazu gehören unzählige Belege, Einsatzberichte, Ordner und schriftliche Unterlagen seit dem Gründungsjahr 1884.

Inmitten der Regale und Aktenschränke befinden sich auch die Protokollbücher mit Aufzeichnungen über Wahlen, Beförderungen und Ehrungen verdienter Mitglieder. „Zu schade, um manchen Namen darin für immer verschwinden zu lassen oder um nur bei Bedarf hervor geholt zu werden“, meinten Feuerwehr-Kommandant Christian Bischof und seine Truppe.

„Für unsere jungen Einsatzkräfte und Besucher des Feuerwehrhauses wollten wir die Namen der Kameraden und Mitglieder, die sich seit der Gründung der Wehr besonders um die Friedenfelser Feuerwehr verdient gemacht haben, sichtbar machen“, so Feuerwehr-Kommandant Christian Bischof. Die Idee zu großen Ehrentafeln mit den Namen der Ehrenmitglieder und der Kommandanten war geboren.

Und auch ein Platz war schnell gefunden. „Die hohen Wände im Treppenaufgang waren bis jetzt kahl und leer. Nach dem Anbringen der Tafeln präsentiert sich das Treppenhaus wohnlicher“, erklärt Zweiter Kommandant Jürgen Schultes. Beim mittlerweile langjährigen Förderer Eberhard Freiherr von Gemmingen-Hornberg fand die Feuerwehr mit ihrem Anliegen auch dieses Mal Unterstützung.

Im Granitwerk Friedenfels wurden zwei ein Meter mal 70 Zentimeter große Granit-Tafeln angefertigt und die Namen von den Ehrenmitgliedern und den Kommandanten mit den Jahreszahlen eingemeißelt. Auf der Tafel der Kommandanten sind aufgelistet: 1884 bis 1892 Johann Oberrander, 1892 bis 1899 Max Boxhammer, 1899 bis 1900 August Knorr, 1900 bis 1919 Ludwig Schinner, 1919 bis 1931 Karl Scharf, 1931 bis 1945 Friedrich Schraml, 1945 bis 1960 Hans Hartung, 1960 bis 1972 Hans Denz, 1972 bis 1977 Ernst Merkl, 1977 bis 1992 Otto Maier, 1992 bis 2000 Bernhard Dostler, 2000 bis 2006 Christian Bischof, 2006 bis 2014 Florian Stilp, 2014 bis heute Christian Bischof.

Bei den Ehrenmitgliedern sind die Namen Wolf Dieter Freiherr von Gemmingen-Hornberg, Josef Kraus, Karl Schultes, Ehrenkommandant Otto Maier, Eberhard Freiherr von Gemmingen-Hornberg, Emmeram Trottmann und die Ehrenvorsitzenden Gerhard Frank und Markus Horn aufgeführt.

Bei einer kleinen Feierstunde zur Einweihung, bei der auch Spender Eberhard Freiherr von Gemmingen-Hornberg und Bürgermeister Gottfried Härtl anwesend waren, dankten die Verantwortlichen der Feuerwehr ihrem Förderer recht herzlich. Eberhard Freiherr von Gemmingen-Hornberg hob hervor: „Eine Feuerwehr ist für einen Ort unentbehrlich. Deshalb war es klar, dass ich auch dieses Vorhaben gerne unterstützte.“ Dienstherr und Bürgermeister Gottfried Härtl dankte ebenfalls für die Spende und freute sich mit der Truppe - neben ihren sonstigen Tätigkeitsfeldern „Löschen, Bergen, Schützen, Retten“ auch über das große Engagement rund um das Feuerwehrhaus.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.