21.02.2020 - 14:50 Uhr
FriedenfelsOberpfalz

Viel Spaß beim Faschings-Café des Frauen- und Müttervereins

Beste Unterhaltung bescherte das Faschings-Café des Frauen- und Müttervereins Friedenfels im Jugendheim. An den Aufführungen und Sketchen hatten die Besucherinnen ihre helle Freude. Mit einer Jungfernwallfahrt nach Fuchsmühl, aufgeführt von (hinten von links) Monika Seidel, Petra Gärtner, Irene Hasenfürter, Christa Schraml, Edith Trießl und Gabi Härtl, traf das Vorstandsteam genau den Geschmack der Besucherinnen.
von Bernhard SchultesProfil

Das Vorstandsteam des Frauen- und Müttervereins um Monika Seidel bekam bereits bei der Eröffnung von den zahlreichen Besucherinnen Dankesworte für die Durchführung der kleinen Faschingsveranstaltung im Jugendheim. Sich unterhalten und bei einem ausgedehnten Kaffeeklatsch vom reichlich bestückten Kuchenbüfett mit seinen vielen Köstlichkeiten probieren zu können, war genau nach dem Geschmack der Gäste.

Monika Seidel hatte hier wie alle Jahre treue Helferinnen, die sich um die Vorbereitung und Bewirtung im Jugendheim kümmerten. Dank zollte sie Anita Grünbauer, Petra Gärtner, Irene Hasenfürter, Gabi Härtl, Elisabeth Mühlbauer, Christa Schraml, Manuela Schürlein und Edith Trießl für ihren Einsatz im Jugendheim.

Gute Laune in der mollig warmen Stube bescherten Sketche, Aufführungen und Witze. Besonders staunten die Besucherinnen, als sie von Monika Seidel, Petra Gärtner, Irene Hasenfürter, Christa Schraml, Edith Trießl und Gabi Härtl mit der Friedenfelser Jungfernwallfahrt nach Fuchsmühl unterhalten wurden. Die sechs gestandenen Damen riefen mit ihren Bitt- und Gebetsvorträgen Bauchschmerzen vor Lachen bei den Gästen hervor. In nichts nachstand Irene Hasenfürter, die mit Witzen den Kaffeeklatsch auflockerte. Zita Schuster schilderte außerdem einen Müttervereinsausflug, der die Stube vollends zum Brodeln brachte. Es gab viel und langen Applaus. Vorsitzende Monika Seidel: „Aufgrund des guten Besuchs und der Wünsche der Gäste wird dieses Faschings-Café nicht das letzte gewesen sein."

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.