17.06.2021 - 13:44 Uhr
FriedenfelsOberpfalz

Wanderer erkunden mit dem Fichtelgebirgsverein Friedenfels die Natur des Steinwalds

Gut gelaunt und tatendurstig präsentierten sich die Teilnehmer der ersten gemeinsamen Wanderung über elf Kilometer vor der Steinwaldhalle.
von Autor ROHProfil

Der Fichtelgebirgsverein Friedenfels aktivierte die Wanderfreunde. So fanden sich nun am Mehrzweckplatz, dem Ausgangspunkt, zur ersten gemeinsamen Tageswanderung - nach langer coronabedingter Pause - 21 Wanderer ein. Vorsitzender Manfred Lang freute sich darüber bei der Begrüßung: „Ein vielversprechender Auftakt.“

Wanderwart Reinhard Schwarz führte die Teilnehmer über den Kirchsteig durch die herrliche Natur zum Waldfriedhof und durchs „Haferdeckhölzl“. Nach einem Aufstieg erschien bereits Voitenthan in der Ferne. Das Dorf ließ man hinter sich, durchquerte den Buchenwald unterhalb des sogenannten „Leinberges“ in Richtung Muckenthal. Vor den ersten landwirtschaftlichen Anwesen leitete eine Weggabel die Wende nach Westen ein. Ein romantisch gelegener Waldweiher mit Wildenten, Graureihern und einer Bank bildete die Kulisse für die Mittagsrast, da kein Gasthof an der Wegstrecke zur Verfügung stand.

Ein Wiesenweg mit Laubbäumen gesäumt geleitete die Wanderer zur Schlossbrauerei. Das lange vermisste gemütliche Beisammensein im Schatten der Kastanien des Biergartens am Gasthaus „Goldener Engel“ beschloss den Saisonauftakt.

Vorsitzender Manfred Lang, Schriftführer Josef Vogl und Wanderwart Reinhard Schwarz versprachen ein Konzept für die nächste Abendwanderung zu erstellen, wozu alle Interessenten eingeladen sind.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.