11.09.2018 - 12:12 Uhr
FuchsmühlOberpfalz

Mit Hurra, Spaß und Kochmütze an die Töpfe

Theaterleute sind, wenn es um unterhaltsame Einfälle geht, selten verlegen. Beim Ferienprogramm bleibt die Bühne aber ungenutzt. Stattdessen schwingen Kinder den Kochlöffel.

Kinderkochkurs der LSG Fuchsmühl: Jugendleiterin Marina Beer (links) zeichnet für Programm und Rezepte verantwortlich.
von Werner RoblProfil

Im Jugendheim ist an diesem Nachmittag mächtig was geboten. Im Saal, der zur Küche geworden ist, duftet es nach allerlei Gutem. Auf den zurechtgerückten Tischen stehen viele Teller. Messer, Gabeln und gefaltete Servietten liegen ordentlich daneben. Zudem hat das Team der Laienspielgruppe ausreichend Trinkgläser vorbereitet. Hobby-Jungköche prägen das Bild. Marina Beer, die "Theaterfüchse"-Leiterin, hat sich für das Ferienprogramm, bei dem man sich alle zwei Jahre beteiligt, etwas Besonderes ausgedacht. Die Buben und Mädchen freuen sich sichtlich auf den Kochkurs.

Alles was man dazu braucht, wurde vorher eingekauft. Das „Werkzeug“ aber muss mitgebracht, die passenden Kochmützen vorher gemeinsam gebastelt werden. Dann wird eifrig geschnippelt und fleißig gerührt. Dazwischen ein Blick ins Kochbuch, eigentlich ist ja alles ganz einfach. Rechtzeitig haben die großen „Chefköche“ um zweiten Vorsitzenden Michael Bäumler auch den Elektroofen angeheizt. Auf der Menükarte stehen „Pizza-Pudding“ und „Schmetterlingsnudeln in bunter Soße“. Die „Kinderbowle“, die Marina Beer ins Rezeptbuch geschrieben hat, wird in Mineralwasser angerührt, darin schwimmen ungezuckerte Himbeeren, Pfirsiche und Erdbeeren. Wer möchte, kann noch Minze hinzufügen. Was danach auf den Tellern landet, kann sich sehen und schmecken lassen. Fest steht: Dem „Kinderkochkurs“ wird ein weiterer folgen.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.