01.09.2019 - 12:27 Uhr
FuchsmühlOberpfalz

Kein Geheimnis ums neue Theaterstück

Die Fuchsmühler Laienspielgruppe (LSG) startet mit einem Aktiventreff in eine neue Saison. Dabei geben sie auch das Herbststück bekannt.

Begleitet wurde der „LSG-Aktiventreff“ von den Naturpark-Rangern Amelie Nöth (rechts) und Jonas Ständer (Vierter von rechts) und dem Geschäftsführer des Naturparks Steinwald, Ernst Tippmann (Zweiter von rechts).
von Werner RoblProfil

"Wir haben im Frühjahr mal eine Pause eingelegt, um die vielbeschäftigten Darsteller und Helfer mit einem Theaterurlaub sowie mich - beruflich bedingt - zu entlasten", erklärte Spielleiter Wolfgang Lang zum Saisonstart, der mit einer Wanderung in den Steinwald führte. Die Naturpark-Ranger Amelie Nöth und Jonas Ständer begleiteten die Gruppe und informierten über Besonderheiten und den Waldlehrpfad. Mit dabei war auch der Geschäftsführer des Naturpark Steinwald und aktiver Darsteller im neuen Theaterstück, Ernst Tippmann, der die fachkundige Begleitung vor einigen Wochen angeregt hatte.

Was im Herbst gespielt wird, wurde auch verraten. "Auf dem Spielplan steht das 'Große Geheimnis' von Bernd Gombold", so Regisseur Wolfgang Lang. Der Schwank aus dem Deutschen Theaterverlag spielt in einer Wohnstube, die den Eheleuten Peter und Elisabeth gehört. In den Mittelpunkt der mehr als 90-minütigen Aufführung rückt eine Erbschaft, die aber in weite Ferne rückt, weil darin eine besondere, eigentlich nicht zu erfüllende Klausel eingearbeitet wurde. Die Proben sollen laut Spielleiter Lang bald starten. Er hat bereits die Rollen und die Textbücher an das achtköpfige Ensemble verteilt. Premiere ist am 2. November um 19.30 Uhr im Jugendheim. Wiederholt wird das "Große Geheimnis" am 9. und 10. November.

Gespannt dürfen auch jungen Zuschauer und Freunde der "Theaterfüxe" sein. Wie Spielleiter Wolfgang Lang bekannt gab, arbeite man derzeit auch an einem Kinderstück, das Anfang kommenden Jahres aufgeführt werde. Abgeschlossen sei die Auswahl des Stückes aber noch nicht. Ziel der Wanderung war schließlich die Ortschaft Güttern. Bei einer Brotzeit am Waldbadeweiher wurde zudem die LSG-Vereinskasse geöffnet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.