10.05.2019 - 11:28 Uhr
FuchsmühlOberpfalz

Menschen für Musik begeistern

Musik begeistert, selber musizieren schafft Freude. Das stellt die Jugend des Wiesauer Musikvereins beim Vorspielnachmittag in der Fuchsmühler Mehrzweckhalle unter Beweis.

Beim Vorspielnachmittag durften die Nachwuchskünstler ihr musikalisches Talent unter Beweis stellen.
von Werner RoblProfil

Zum Auftakt stimmten die "JuWies" mit "Young Live" und "Joyful Day" auf ein abwechslungsreiches Konzert ein. Unter der Anleitung von Christa Polata versuchten sich die Buben und Mädchen an der "Jahresuhr" und spielten sich in die Herzen ihres Publikums. Dem Winter sagte die Blockflötengruppe "Ade", die danach auch einige "Zirkustiere" vorstellte.

Ihr musikalisches Können bewiesen die Solisten Emely Schönhöfer, Marie Gorthan und Jakob Burger an der Klarinette. Veronika Konz und Magdalena Zeitler überzeugten mit ihren Querflöten. Kurzweilig gestaltete sich die Programmfolge. Waren doch neben bekannten Kinderliedern wie "Abc, die Katze lief im Schnee" auch deutlich anspruchsvollere Werke wie "Largo", "La Sorella" oder "Salandia" zu hören. Die Ausbildung zeigt Früchte, stellten die Gäste fest. Bereits im Grundschulalter lernen die Buben und Mädchen, wie schön es ist, Menschen mit Musik eine Freude zu bereiten.

Das Finale war den "JuWies" vorbehalten, die mit "Movie Adventures" begeisterten und damit in die Welt des Kinos entführten. Beeindruckt von den Auftritten, betonte Vorsitzender Johannes Schöner, der am Schlagzeug selber mitwirkte: "Wir sind überzeugt, dass sich die Musik positiv auf die Lebensqualität auswirkt." Gerade deshalb sei die Ausbildung ein fester Bestandteil des - so Schöner wörtlich - "Kultur- und Traditionsträgers Musikverein". "Unsere Aufgabe ist es, die Menschen für die Musik zu begeistern", fuhr Vorsitzender Schöner fort. Sein Dank richtete sich an die Interpreten, die von Christa und Josef Polata sowie Maria Hanauer fachlich ausgebildet werden. Für die Zugabe "Disco Live" waren die Mitwirkenden bestens vorbereitet.

Veronika Konz, hier zusammen mit Christa Polata (links), spielte „La Sorella“.
Viele Zuhörer waren zum Vorspiel der Jugend gekommen.
Den krönenden Abschluss bildeten bekannte Film-Melodien. Dargeboten wurden sie von den "JuWies" unter Leitung von Josef Polata.
Magdalena Zeitler (rechts) begeisterte an der Querflöte. Unterstützt wurde die Triebendorferin von Christa Polata.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.