01.03.2019 - 14:33 Uhr
Oberpfalz

Gaudi bei Senioren

Kurzweil ist angesagt bei der Faschingsfete des Seniorenkreises. Die beiden Vorsitzenden Helmut Kramer und Hildegard Gerl erheitern das gut gelaunte Publikum mit zwei Sketchen.

Die beiden Hausmusiker des Seniorenkreises Stulln (von links), Ludwig Gerl und Reinhard Höreth, spielten im Pfarrheim zünftig auf und luden zum Mitsingen und Mitschunkeln ein.
von Herbert RohrwildProfil

Mitglied Lieselotte Käss stellte in lustigen und nachdenklichen Versen die Bedeutung der Senioren für die Gesellschaft und die Wirtschaft heraus. Die Präsidentin der Faschingsgesellschaft, Marion Raab, kündigte mehrere Auftritte an. Das Kinderprinzenpaar Tamia I. und Emilio I. gefiel durch ihren anmutigen Prinzenwalzer. Überzeugend legte die Jugendgarde einen schmissigen Tanz aufs Parkett. Die Kindergarde brachte in fantasievollen Kostümen das Märchen "Dornröschen" tänzerisch einfallsreich zur Aufführung. Die jungen Tollitäten durften auch einer ehrenvollen Aufgabe nachkommen und Orden verleihen. Sie gingen an: Helmut Kramer, Albertine Messer und Melanie Hartl. Die Auszeichnung an Sieglinde Scheck verlieh der Veranstaltung ein besonderes Highlight. Tamia I. vom Kinderprinzenpaar überreichte ihrer Oma den Orden.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.