01.12.2019 - 12:30 Uhr
Gebhardsreuth bei MoosbachOberpfalz

Schützen kämpfen um Verbleib in der Bezirksoberliga

Die Gebhardsreuther Schützen haben den Aufstieg geschafft und wollen sich nun in der Oberliga halten. Die Stimmung ist gut - trotz der großen Herausforderung.

Ein Team mit Schützenmeister Stefan Brandmiller (vorne, Zweiter von rechts) und zweitem Schützenmeister Andreas Kappl (vorne links), Sportleiter Fabian Putzer (vorne rechts) führt künftig den Schützenverein Gebhardsreuth. Vorsitzender des Fördervereins ist Christoph Baier (vorne, Zweiter von links).
von Peter GarreissProfil

Beste Stimmung herrschte bei der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins "In Treue fest" Gebhardsreuth-Grub-Isgier e.V. und des Fördervereins "Schützenverein Gebhardsreuth" e.V. im Vereinslokal Schwabl in Gebhardsreuth. Die erste Luftgewehrmannschaft ist das Aushängeschild des Vereins und 2019 in die Bezirksoberliga aufgestiegen. Schützenmeister Stefan Brandmiller blickte zurück auf diesen Aufstieg, der mit einem Empfang im Rathaus durch Bürgermeister Hermann Ach gefeiert wurde. Angeschafft wurde eine Jugend-Luftpistole, drei Gewehre mussten repariert werden.

Sportleiter Fabian Putzer ließ eine überaus erfolgreiche Saison mit Aufstieg Revue passieren. Beste Schützin war Nicole Wittmann mit 5430 Ringen. Derzeit liege das Team in der Bezirksoberliga zwar auf dem letzten Tabellenplatz, aber er versprach: "Wir werden nicht aufgeben und im Mann-gegen-Mann-Modus um die Punkte kämpfen." Die 2. Mannschaft sicherte sich mit einem 7. Platz den Klassenerhalt in der Gauoberliga, der höchsten Liga des Gaues. Hier war Karl Feneis mit einem Durchschnitt von 371 Ringen der Beste. Die 3. Mannschaft belegte in der Luftgewehr B-Klasse den 6. Platz und die 4. Mannschaft wurde Fünfter in der D-Klasse. Für die erste Pistolenmannschaft war es eine besondere Saison, denn zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte wurden die Wettkämpfe an anderen Schießständen ausgetragen. Es fehlte aber am Glück und so kam es zum Abstieg in die B-Klasse.

Die 2. Mannschaft schaffte es in der C-Klasse mit 7799 Ringen auf Platz 1 und stieg auf. Bester Schütze war Stefan Brandmiller mit einem Durchschnitt von 343 Ringen. 95 Schützen waren beim Weihnachtsschießen dabei. Meister in der Schützenklasse wurde Fabian Putzer mit 9 Ringen, in der Damenklasse Nicole Wittmann mit 96 Ringen, in der Jugendklasse Simon Bernhard mit 89 Ringen und in der Schülerklasse Marco Kindl mit 77 Ringen.

"Werden nicht aufgeben"

Die Könige waren Sven Siegl in der Schützenklasse, Andreas Kappl in der Luftpistolenklasse, Florian Ach in der Schüler- und Jugendklasse. Schützenliesl wurde Nicole Wittmann. Sieben Schützen nahmen bei der Gaumeisterschaft teil. Mit 1114 Ringen belegte man den 1. Platz. Die 2. Mannschaft wurde immerhin noch vierter Sieger. Andreas Kappl und Fabian Putzer schafften die Qualifikation zur Teilnahme an der Bezirksmeisterschaft. 40 Mitglieder des Schützenvereins Gebhardsreuth nahmen an der Marktmeisterschaft teil. "Mit Fabian Putzer konnten wir wieder den Marktmeister stellen", freuten sich alle Anwesenden. Seit fünf Jahren stellt der Verein damit die Marktmeister. Beim Gauschießen holte sich Nicole Wittmann mit 99 Ringen den ersten Platz bei der Meisterscheibe. Auch beim Gaudamenschießen war sie die Erste.

Treffsicher bei Gaumeisterschaften

Auch Jugendsportleiterin Stefanie Balk berichtet nur Positives. Bei den Rundenwettkämpfen belegte die Jugendmannschaft den 5. Platz in der A-Klasse. Bester war hier Simon Bernhard mit 1366 Ringen. Bei der Marktmeisterschaft schaffte man den ebenfalls den 5. Platz. Jonas Kindl wurde Neunter bei der Meisterscheibe, und in der Schülerklasse belegte Jonas Kindl den 3. Platz. Auch Florian Ach wurde mit 73 Ringen Vierter. Ihre Treffsicherheit stellten die Nachwuchsschützen auch beim Osterpokalturnier in Moosbach unter Beweis. Beim Gauschießen landete Jonas Kindl auf der Meisterscheibe mit 83 Ringen auf Platz 17.

Vereinskassier Christine Brandmiller berichtete von geordneten Finanzen. Die Prüfer bestätigten ihr die beste Arbeit. Der Vorsitzende des Fördervereins Schützenverein Gebhardsreuth, Christoph Baier, eröffnete die parallel ablaufende Jahreshauptversammlung des Fördervereins und dankte dem Hauptverein für die gute Zusammenarbeit.

Nachwuchs gut in Schuss

Neuwahlen:

Der Vorstand der Schützen

Der Schützenverein Gebhardsreuth wird in den nächsten zwei Jahren von folgender Vorstandschaft geführt:

Schützenmeister Stefan Brandmiller, 2. Schützenmeister Andreas Kappl, Sportleiter Fabian Putzer, 2. Sportleiter Matthias Eckl, Schriftführer Stefan Brandmiller, 2. Schriftführer Silvia Kindl, Jugendleiter Stefanie Balk, 2. Jugendleiter Nicole Wittmann. Zu Beisitzern wurden gewählt: Christian Kindl, Jonas Kindl, Tobias Bernhard, Sven Siegl und Christoph Baier. Kassenprüfer sind Johannes Hartinger und Karl Feneis. (gi)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.