02.04.2019 - 10:59 Uhr
GeorgenbergOberpfalz

Es geht nur gemeinsam

Die Feuerwehren in der Gemeinde Georgenberg lassen die Zusammenarbeit wieder aufleben.

Bürgermeister Johann Maurer (rechts) setzt auf die Zusammenarbeit in der Arbeitsgemeinschaft der Feuerwehren.
von Josef PilfusekProfil

Johann Maurer ist zuversichtlich. „Ich sehe positiv in die Zukunft“, kommentierte der Bürgermeister das Treffen der Kommandanten der gemeindlichen Feuerwehren und freute sich über die wieder eingekehrte Harmonie in der Arbeitsgemeinschaft. „So soll es auch sein“, fand der Rathauschef.

Die Kommandanten haben in der Sitzung im Feuerwehrhaus in Neudorf schon einiges auf den Weg gebracht. Einig waren sie sich, wie Neudorfs Chef Andreas Götz als federführender Kommandant in der Gemeinde sagte, „dass in den nächsten Jahren Zug um Zug Löschfahrzeuge benötigt werden“. Das gilt für die Wehren Brünst, Neudorf und Waldkirch. Außerdem stehen gemeinsame Übungen und eine Ferienaktion für die Kinder in der Agenda. Fest eingeplant ist auch das Wiederaufleben der "Feuerwehr-Rallye".

„Die Häuser sind soweit ganz in Ordnung“, meinte Götz. „In diesem Jahr wird ja in Brünst ein neues Feuerwehrhaus errichtet, und in Neuenhammer entsteht eine neue Fahrzeughalle.“

Genau unter die Lupe nehmen werden die Kommandanten Modelle von Schutzanzügen. „Es wäre schön, wenn unsere Feuerwehren bald einheitlich auftreten könnten“, war dazu der Wunsch des Bürgermeisters. Im Übrigen verwies er, „dass die Gemeinde in den nächsten Jahren für die Feuerwehren viel Geld in die Hand nehmen wird“, und appellierte: „Macht weiter so, arbeitet vertrauensvoll zusammen.“

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.