24.01.2020 - 10:31 Uhr
GeorgenbergOberpfalz

Helfer vor Ort suchen Helfer

von Josef PilfusekProfil

Die Helfer vor Ort Georgenberg bräuchten dringend Verstärkung. „Während der Woche machen nur Manfred Janker, Edeltraud Pilfusek und ich Dienst“, sagte Andrea Hughes in der Jahresversammlung am Samstag im Gasthof der Familie Scheinkönig in Lösselmühle. „An den Wochenenden kommen Elizabeth Holman, Jasmin Janker und Konstantin Völkl hinzu.“

Nach den Informationen der stellvertretenden Sprecherin des BRK-Arbeitskreises soll demnächst ein Kurs für Einsteiger über die Bühne gehen. „Dann hoffen wir mal auf neue Leute“, sagte Hughes, die wie Schatzmeisterin Edeltraud Pilfusek als Ansprechpartnerin zur Verfügung steht und auf 59 Einsätze im vergangenen Jahr zurückblickte. „Das heißt, dass der HvO im Durchschnitt etwa einmal in der Woche gerufen wird.“

Einen besonderen Dank richtete Hughes an die Gemeinde Georgenberg mit Bürgermeister Johann Maurer an der Spitze für die Übernahme der Stromkosten des Einsatzfahrzeug. „Diese Kosten hatten unsere Leute bis Ende 2017 noch selbst getragen“, sagte sie dazu.

Für Oliver Hellmich leisten die Helfer vor Ort einen wertvollen Dienst am Nächsten. In seinem Rückblick auf 2019 erinnerte der stellvertretende BRK-Kreisbereitschaftsleiter im Beisein der stellvertretenden Kreisgeschäftsführerin Edeltraud Sperber und des Rot-Kreuz-Beauftragten Hartmut Ordnung auch an das ehrenamtliche Engagement im gesamten Kreisverband und sagte dafür „Vergelt’s Gott“.

Bereits seit 40 Jahren zählt der örtliche HvO-Sprecher Markus Meyer mit zu den Stützen des BRK. Er war jedoch wie Julian Woppmann, der seit fünf Jahren dabei ist, verhindert. „Die Ehrungen werden natürlich nachgeholt“, sagte Hellmich.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.