15.09.2019 - 17:31 Uhr
GeorgenbergOberpfalz

Motorradfahrer fliegt mehrere Meter durch die Luft

Durch ein offenbar unglückliches Fahrmanöver zog sich am Sonntag gegen 15.45 Uhr ein 35-jähriger Motorradfahrer aus dem östlichen Landkreis mittelschwere Verletzungen zu. Die Rettungskräfte können nur über Umwege alarmiert werden.

Der 35-jährige Biker zieht sich bei diesem Unfall mittelschwere Verletzungen zu.
von Elisabeth DobmayerProfil

Zu dieser Zeit war der Biker mit seiner 1000er Honda CBR mit zwei Quadfahrern in einer Gruppe auf der Staatsstraße 2154 aus Richtung Flossenbürg kommend nach Georgenberg unterwegs.

Kurz vor der Gehenhammerer Mühle wollte die Gruppe auf einem langen und geraden Teilstück zwei vorausfahrende Autos überholen. Ausgerechnet als eines der Quads den Überholvorgang einleitete, zog gleichzeitig auch der Honda-Fahrer auf die linke Fahrspur und touchierte dabei das Quad. Durch diese Unachtsamkeit verlor der Zweiradfahrer die Kontrolle über sein Gefährt. Er kam zunächst nach links von der Fahrbahn auf das Bankett, flog daraufhin durch die Luft und überschlug sich mehrmals, bevor er im linken Straßengraben landete.

Weil in diesem Bereich kein Mobilfunknetz funktioniert, fuhr einer der Kameraden aus der Gruppe in die nahe gelegene Gaststätte der Mühle und alarmierte die Rettungskräfte. Notarzt Werner Duschner kümmerte sich um den Verletzten, bis ihn die BRK-Rettungskräfte ins Klinikum Weiden brachten.

Kreisbrandmeister Andreas Götz koordinierte die Feuerwehrkräfte aus Neudorf, Georgenberg und Neuenhammer, die die Einsatzstelle während der Unfallaufnahme durch die Polizeibeamten der Vohenstraußer Dienststelle komplett abriegelten. Der Schaden am Motorrad dürfte sich nach ersten Schätzungen durch die Polizei auf rund 5000 Euro belaufen.

An der Unfallstelle lag die Motorradkleidung.

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.