11.01.2022 - 11:47 Uhr
GeorgenbergOberpfalz

OWV Georgenberg blickt auf 2021 zurück und ehrt langjährige Mitglieder

Manfred Janker (rechts) und Marina Hirnet (links) zeichnen bei der Jahreshauptversammlung langjährige OWV-Mitglieder aus.
von Josef PilfusekProfil

Covid-19 hat beim Oberpfälzer Waldverein zwar vieles ausgebremst, dennoch ist laut Manfred Janker jede Menge über die Bühne gegangen. Besonders freute sich der Vorsitzende in der Jahreshauptversammlung über 20 neue Mitglieder. Trotz des Ausfalls vieler Veranstaltungen leistete das OWV-Team auch 2021 einiges, zum Beispiel die Errichtung des Zauns beim Wasserrad.

Die gute Zusammenarbeit mit den Bayerischen Staatsforsten und der Gemeinde Georgenberg, die auch Bürgermeisterin Marina Hirnet würdigte und dabei von einem „starken OWV“ sprach, verdeutlichte der Vorsitzende mit der Errichtung des Spielplatzes auf der Planer Höhe oder der Markierung der Wanderwege. Für die insgesamt 163 Kilometer kann sich der OWV auf viele Warte verlassen. Einer davon ist Egbert Kohl, der über Mäh- und Markierungsarbeiten berichtete.

Die Arbeiten an der Binsenstock-Kapelle und dem Brunnen auf der Planer Höhe schilderte Ludwig Frauenreuther. Insgesamt 327 Einzelobjekte betreut der OWV unter der Federführung von Willibald Gleißner. Nach den Aussagen des Vogelschutzwarts sind darunter die Fledermauskeller oder Vogel- und Fledermauskästen der Bayerischen Staatsforsten. „Der Bestand gegenüber 2020 ist gleichgeblieben“, ließ Gleißner wissen. Als „Vogel des Jahres 2022“ nannte er den Wiedehopf, als „Fledermaus des Jahres“ das Braune Langohr.

Für Manfred Janker sind Ehrungen immer ein Höhepunkt von Versammlungen. Gemeinsam mit Bürgermeisterin Marina Hirnet zeichnete der OWV-Vorsitzende für 25-jährige Mitgliedschaft mit dem Ehrenzeichen in Silber aus: Gundel Bach, Waltraud Herrmann und Wolfgang Reber. Bereits 40 Jahre (Ehrenzeichen in Gold) dabei sind Ingeborg Folchmann, Rosa Herold, Winfried Janker, Harald Kreuzer, Marianne Kuschidlo, Agnes Reber, Sabine Striegl, Peter Wüst und Franz Zandovsky. Die Ehrungen für 50-jährige Mitgliedschaft werden laut Janker beim Kommersabend zur Feier des Gründungsjubiläums erfolgen. Dieses soll nach der Absage im vergangenen Jahr wegen der Coronapandemie 2022 über die Bühne gehen.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.