19.07.2020 - 16:13 Uhr
GeorgenbergOberpfalz

OWV Georgenberg als digitaler Vorreiter

Für die Neubeschilderung des 163 Kilometer langen Wanderwegenetzes und die digitale Erfassung gibt es von allen Seiten ein dickes Lob für das Team um OWV-Vorsitzenden Manfred Janker. Vor allem vom Landrat.

Landrat Andreas Meier (Achter von links) hebt wie alle Redner die großartigen Leistungen des OWV Georgenberg hervor.
von Josef PilfusekProfil

Für Landkreischef Andreas Meier nimmt der Oberpfälzer Waldverein in Georgenberg eine Vorbildfunktion ein. Auch Bürgermeisterin Marina Hirnet würdigte zum Abschluss der Neubeschilderung der Wanderwege mit der erfolgten Digitalisierung das Engagement der Truppe um Manfred Janker. „Die Burgruine Schellenberg hat starken Zulauf“, stellte Hirnet fest und fand: „Corona hat viele Menschen bewegt, wieder mehr die Heimat zu erkunden.“

Laut Janker hat der OWV bei der Aktion 10 Wandertafeln, 16 Objekttafeln und 100 Wanderwegweiser errichtet. „Das ist eine ganze Menge Holz“, meinte der Vorsitzende, der auch die grenzüberschreitenden Wanderwege in die Tschechische Republik, den Fernwanderweg „Nurtschweg“ sowie die Einbindung der Nachbargemeinden erwähnte.

Insgesamt betreut der Waldverein nun 163 Kilometer. Dazu kommen die Wanderparkplätze auf der Planer Höhe und bei der Mühle in Gehenhammer sowie 40 Ruhebänke. Janker sprach von einer vorzüglichen Zusammenarbeit mit der Gemeinde und dem Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald, vertreten durch Geschäftsführer Stefan Härtl.

Das war aber längst nicht alles. Matthias Scheinkönig, schon seit längerem Nutzer von Outdoor-Apps, hatte nämlich die Idee, die Wanderwege zu digitalisieren. Und so sagte er bei der Präsentation im Sitzungssaal des Rathauses: „Der OWV geht Komoot.“

Diese App bezeichnete er als „die richtige Entscheidung“ und sprach dabei „von der wohl besten Wander-App, die es auf dem Markt gibt, und die auch weltweit nutzbar ist.“ Nach Scheinkönigs Aussagen ist bei Komoot eine Region kostenlos verfügbar. „Eine weitere kostet 3,99 Euro, ganze Regionen 8,99 Euro und das Weltpaket 29,99 Euro.“

Gemeinsam mit Janker war Scheinkönig von Juni bis Oktober 2019 die 163 Kilometer Wanderwege in der Gemeinde und in der Tschechischen Republik abgegangen und hatte alle Routen digital erfasst. Diese Wege können nun per App abgerufen werden. „Ebenso kann man auf unserer Homepage die Datei für andere Navigationsgeräte downloaden.“

Scheinkönig kündigte zudem kurze Image-Filme an, insgesamt 15 Filme mit zirka 65 Minuten. Er bedankte er sich bei Daniel Käsbauer vom Melicus-Musikverlag aus Neunburg vorm Wald für das Einspielen der Hintergrundmusik von den Gruppen „Mission Böhmisch“ und „Rüscherl-Muse“ sowie bei Sabine Pschibl von den „Pfiffigen Knepf“. Dank galt außerdem Hannes Haas von „Gerlosbluat“ für die Komposition des Abspanns und der Waidhauser Sängerin Andrea Marie für das Einsingen.

„Die Filme sind in YouTube über unseren Kanal zu sehen“, informierte Scheinkönig, der auch die Arbeit aller Markierungs-, Wege- und Bänkewarte hervorhob.

Die Präsentation hatte beim Landrat nachhaltige Eindrücke hinterlassen. „Hier wird das Ehrenamt gelebt“, lobte er.

Matthias Scheinkönig präsentiert die Digitalisierung der Wanderwege unter dem Motto "Der OWV Georgenberg geht Komoot".

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.