13.05.2020 - 10:17 Uhr
GeorgenbergOberpfalz

Rudolf Völkl neuer zweiter Bürgermeister

Der Waldkircher setzt sich mit sieben zu sechs Stimmen durch. Für Diskussion sorgt im Gemeinderat die Anhebung des Sitzungsgelds von bisher 15 auf 20 Euro.

Bürgermeisterin Marina Hirnet vereidigt die neuen Gemeinderatsmitglieder Andreas Götz, Anton Hirnet, Wolfgang Bock, Oswald Hamann und Georg Sauer (von links).
von Josef PilfusekProfil

"Ich wünsche euch ein rasches Eingewöhnen“, sagte Bürgermeisterin Marina Hirnet zu den am 15. März neugewählten Gemeinderatsmitgliedern Wolfgang Bock, Oswald Hamann, Georg Sauer (CSU), Anton Hirnet (Freie Wähler) und Andreas Götz (Bürgerliste Georgenberg). Sie leisteten anschließend den Diensteid, „so wahr mir Gott helfe“.

Zum Nachfolger von Josef Woppmann als zweiten Bürgermeister – er verfolgte die Sitzung wie der bisherige „Erste“ Johann Maurer als Zuhörer – wählte der Gemeinderat Rudolf Völkl (CSU). „Der zweite Bürgermeister sollte aus den Reihen der Minderheitsfraktionen kommen“, hatte zwar Jürgen Schiller (FW) für Andreas Götz (BLG) votiert – „damit zeigt man Kooperation“ –, am Ende setzte sich jedoch Völkl mit sieben zu sechs Stimmen durch. Ihn hatte Oswald Hamann mit dem Hinweis als dienstältestes Fraktionsmitglied vorgeschlagen.

Fraktionssprecher sind Oswald Hamann (Stellvertreter Christian Käs von den Unabhängigen Bürgern Waldkirch) für die CSU/UBW sowie Jürgen Schiller (Vertreter Anton Hirnet) für die Freien Wähler. „Wir wollen keine Fraktion eingehen“, war die Stellungnahme der Bürgerliste Georgenberg mit Andreas Götz, Bernhard Götz und Achim Helgert, die dabei auf die Aussagen in der Wahlwerbung hinwiesen.

Laut Günter Gschwindler „hat der Bayerische Gemeindetag die Geschäftsordnung angepasst“. Der geschäftsleitende Beamte der Verwaltungsgemeinschaft Pleystein verwies unter anderem auf redaktionelle Änderungen. Bezüglich der Anschaffung eines Ratsinformationssystems besteht für das Gremium noch Klärungsbedarf, ob in puncto Kosten oder Nutzen. Einig war sich der Gemeinderat, dass die Einladung zu den Sitzungen – in der Regel an jedem ersten Donnerstag im Monat um 20 Uhr – elektronisch erfolgen soll.

Mit den Stimmen der CSU/UBW-Mehrheit ging die neue Satzung zur Regelung von Fragen des örtlichen Gemeindeverfassungsrechts über die Bühne. Während sich FW und BLG für die Beibehaltung des Sitzungsgeldes von 15 Euro ausgesprochen hatten, schlug Oswald Hamann für die CSU/UBW eine Anhebung auf 20 Euro vor und begründete dies mit den gestiegenen Kosten und dem Hinweis, dass durch die elektronische Ladung auch mehr Arbeit daheim anfalle. Beibehalten wird jedoch die Entschädigung für die Fraktionssprecher von drei Euro je Mitglied pro Monat.

Keine Einwände hatte der Gemeinderat noch gegen den Bauantrag von Martin Reber, Gehenhammer, zum Neubau einer landwirtschaftlichen Bergehalle. „Die Zottbachtal-Schule Pleystein beabsichtigt, eine Ganztagsschule zu etablieren“, war noch eine der Informationen der Bürgermeisterin. Außerdem wies sie auf Termine mit dem Amt für Ländliche Entwicklung, Tirschenreuth, hin.

Weitere Posten:

In der Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft Pleystein vertreten sind neben Bürgermeisterin Marina Hirnet Rudolf Völkl (Stellvertreter Christian Käs) und Bernhard Götz (Andreas Götz). Zum örtlichen Kinder- und Jugendbeauftragten ernannte der Gemeinderat Alfred Bergler. Seniorenbeauftragte ist künftig Johanna Grünauer aus Neuenhammer, Stellvertreter Georg Sauer.

Die Besetzung der Ausschüsse: Wolfgang Bock (Stellvertreter Alfred Bergler), Rudolf Völkl (Oswald Hamann), Anton Hirnet (Jürgen Schiller) und Achim Helgert (Andreas Götz) im Haupt- und Finanzausschuss; Georg Sauer (Oswald Hamann), Christian Käs (Wolfgang Bock), Jürgen Schiller (Martin Scheibl) und Andreas Götz (Bernhard Götz) im Bau- und Umweltausschuss; Christian Käs (Rudolf Völkl), Jürgen Schiller (Anton Hirnet) und Andreas Götz (Achim Helgert) im Rechnungsprüfungsausschuss. In diesem übernimmt Käs den Vorsitz.

Bürgermeisterin Marina Hirnet vereidigt ihren Stellvertreter Rudolf Völkl.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.