04.03.2020 - 09:50 Uhr
GeorgenbergOberpfalz

Trauer um Johann Lang

Ob in der Pfarrei, Gemeinde oder im Vereinsleben: Johann Lang hat mit seinem vorbildlichen Engagement Herausragendes geleistet.

Johann Lang.
von Josef PilfusekProfil

Johann Lang hat in seiner Heimatgemeinde mit Geschichte geschrieben. Sowohl im kirchlichen und kommunalen Bereich als auch im Vereinsleben trägt vieles die Handschrift des als „Bernlouerer-Hans“ bekannten Lösselmühlers, der am Montag kurz nach seinem 89. Geburtstag gestorben ist. Um ihn trauern vor allem Ehefrau Paula, mit der er 54 Jahre verheiratet war, die Schwägerinnen Agnes Reuter und Margarete Wolfbauer, die Nichten Christa Kreis und Monika Reuter sowie die Patenkinder Anton Wolfbauer und Martin Wolfbauer.

Der in Brünst geborene „Bernlouerer-Hans“ war nicht nur bekannt und geschätzt als versierter Kraftfahrer und leidenschaftlicher Holzrücker und langjähriger Ortsobmann der Waldbesitzervereinigung, sondern auch als im Ehrenamt tätiger Mitbürger. So hat er sich im Pfarrgemeinderat von 1968 bis 1986, darunter als stellvertretender Vorsitzender ab 1974, sowie als Mitglied der Kirchenverwaltung von 1983 bis 2006, während dieser Zeit von 1989 bis 1995 als Kirchenpfleger, in der Pfarrei Neukirchen zu St. Christoph verdient gemacht.

Auch im Gemeinderat waren Langs Rat und Mitarbeit von 1990 bis 1996 gefragt. Im Kommunalgremium hatte er für die CSU Sitz und Stimme und übte einige Zeit das Amt des Fraktionssprechers aus. Neben dem CSU-Ortsverband wussten auch die Waldheimer „Grenzland“-Schützen, die Feuerwehr Brünst, die Soldaten- und Kriegerkameradschaft Brünst und der Oberpfälzer Waldverein das großartige Engagement zu schätzen.

Auch mit der Marienkapelle in Hinterbrünst war Lang sehr verbunden. Dort wird heute um 19 Uhr der Sterberosenkranz gebetet. Der Trauergottesdienst beginnt am Freitag um 15 Uhr in der Pfarrkirche. Danach ist die Beerdigung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.