08.08.2019 - 10:31 Uhr
GeorgenbergOberpfalz

Wandern und Geschichte

„Wir werden gemeinsam wandern“, hatte der Oberpfälzer Waldverein für die Aktion im Ferienprogramm angekündigt. Wer Manfred Janker & Co. aber kennt, weiß, dass es mit reinem Wandern nicht getan ist.

Kinder und Erwachsene genießen die Rast am Fuße der Burgruine Schellenberg.
von Josef PilfusekProfil

Erstmal freuten sich der Vorsitzende sowie der örtliche Kinder- und Jugendbeauftragte Mario Schaller, dass 26 Mädchen und Buben mit Begleitung zum Wanderparkplatz auf der Planer Höhe gekommen waren. Janker hatte bei der Erkundungstour zur Burgruine Schellenberg schon mal eine Menge über Fauna und Flora zu erzählen. Aufmerksame Zuhörer hatte auch Vogelschutzwart Willibald Gleißner, als er unter anderem über das Leben von Fledermäusen erzählte.

„Jetzt sind wir da“, kündigten die OWV-Vertreter – unter ihnen auch Schriftführerin Anja Thalhauser, Ludwig Frauenreuther sowie Isolde Gleißner und Willibald Gleißner (Flossenbürg) – schließlich den Höhepunkt der Tour an. Die Kinder konnten mit ihren Begleitern die Burgruine Schellenberg erklimmen. Am Ende sprachen alle von einer erlebnisreichen Tour und freuten sich über das Eis als Belohnung. Auf dem Rückweg über die sagenumworbene Dolme gab es dann auch noch einiges zu erzählen.

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.