29.02.2020 - 15:35 Uhr
GleiritschOberpfalz

Dorfverein mit großem Freizeitangebot

Mit einer breiten Angebotspalette ist die DJK Gleiritsch sportlich und gesellschaftlich bestens aufgestellt. Nicht ganz so rund läuft es bei den Fußballern, der Klassenerhalt ist aber anvisiert. Jugendliche sind im Verein gut aufgehoben.

Christian Schwandner, Vorsitzender der DJK Gleiritsch (hintere Reihe, links), bedankte sich für die langjährige Vereinstreue bei einer Vielzahl von Mitgliedern. Bürgermeister Hubert Zwack (rechts) gratulierte zu den Ehrungen.
von Alois KöpplProfil

Christian Schwandner, Vorsitzender des 396 Mitglieder zählenden Vereines, listete in seinem Bericht viele Aktivitäten auf. Dazu zählten auch die beiden letzten Faschingszüge, die Teilnahme und Unterstützung beim Jubiläum des TSV Trausnitz sowie die ESV-Vereinemeisterschaft und das Sport- und Familienwochenende der DJK.

Durch den Einbau neuer Fenster und Türen in das in die Jahre gekommene Vereinsheim sei es gelungen, die Heizkosten zu senken. Realisiert werden konnte der lang gehegte Wunsch der Fußballer nach einer modernen Flutlichtanlage, die mit 25 000 Euro zu Buche schlägt. Durch diese Investition reduzierten sich die Stromkosten merklich und die Ausleuchtung des Platzes habe sich erheblich verbessert. Abschließend bedankte sich Schwandner bei allen Mitstreitern, Helfern und Sponsoren „für die Unterstützung des Vereins zum Wohle der DJK.“

In seinem Kassenbericht nannte Schatzmeister Hubert Irlbacher den Bau der Flutlichtanlage einen "Kraftakt". Dadurch seien im abgelaufenen Vereinsjahr Mindereinnahmen entstanden. Die Bilanz sehe deshalb nicht ganz so rosig aus, "doch muss man weiterdenken“ stellte Irlbacher heraus. Als Zukunftsinvestitionen werde sich das neue Flutlicht von selbst amortisieren.

Die Berichte der Spartenleiter vermittelten einen Einblick in die große Bandbreite der ehrenamtlichen Arbeit im Verein. Monika Höreth berichtete von der „Krabbelgruppe“, den „PowerKids I und II“ und den neu gegründeten „Power Teens“, mit denen die Jugendlichen weiterhin im Verein gehalten werden sollen. Für den Gleiritscher und Trausnitzer Nachwuchs konnte ein spezieller Erste-Hilfe-Kurs für Kinder angeboten werden, und auch ein Selbstverteidigungskurs stand auf dem Programm.

Thomas Gschrey, verantwortlich für den Jugendfußballbereich, berichtete von den verschiedenen Spielgemeinschaften mit umliegenden Vereinen. 70 Kinder sind in D-, E-, F- und G-Jugend Mannschaften aktiv, darunter sind 30 von der DJK Gleiritsch. Er appellierte an geeignete Personen, sich als Trainer für den Nachwuchs einzubringen. Mit 24 Teilnehmern sehr gut besucht sei die Damengymnastik, schilderte Monika Höreth. Über die rührige Walking-Gruppe informiert Lisa Köppl. In der Winterzeit treffen sich die Akteure am Samstag, in der Sommerzeit am Dienstagabend. Interessierte sind willkommen.

Cornelia Eckl lud zu den mittwochs stattfindenden Trainingseinheiten "Rückenfit" ein. Nach ihren Worten nehmen regelmäßig bis zu 20 Teilnehmer das Angebot an. Insgesamt wurden 44 Stunden abgehalten. Jürgen König (Leichtathletikabteilung) bilanzierte, dass DJK-Läufer bei verschiedenen Marathonveranstaltungen am Start waren. Vier Aktive schafften es in die OVL-Cup-Gesamtwertung, das Stundenlaufabzeichen wurde abgelegt, und ein weiterer Höhepunkt war die Dorfmeisterschaft im Laufen. Sascha Treiber ist der momentan erfolgreichste Läufer im Trikot der DJK. Bei der Gesamtwertung aller Trailläufe belegte er einen vierten Platz. Das Angebot der Sparte "Body-Workout" mit Kraft- und Ausdauertraining legte Dominik Kiener allen Interessierten ans Herz.

Fußball-Spartenleiter Matthias Zinkl informierte über die Situation der Seniorenmannschaften. Dort schaut es momentan nicht so rosig aus, die Gleiritscher sind das Schlusslicht der Tabelle. Wegen der sehr dünnen Spielerdecke musste die zweite Mannschaft aus dem Spielbetrieb zurückgezogen werden. Offizieller Saisonstart ist am 22. März mit einem Nachholspiel.

Bürgermeister Hubert Zwack bedankte sich für die hervorragende Arbeit, die der größte Verein der Gemeinde leistet. „Ihr seid ein Aushängeschild, und ihr könnt auf die DJK-Familie stolz sein“, betonte das Gemeindeoberhaupt.

Treue Mitglieder:

25 Jahre

Angela Bayerl, Margret Bayerl, Joachim Kellner, Magdalene Kellner, Monika Kiener, Barbara Pretzl, Diana Raab, Alexander Ried, Christian Ried, Maria Spachtholz, Christine Winkler, Andrea Zeitler, Maria Zeus, Bernd Zimmermann, Maria Zinkl, Brigitte Zwack.

30 Jahre

Robert Forster, Christian Schönberger, Christl Schönberger, Korbinian Schönberger, Clemens Stepper, Roswitha Wilhelm.

40 Jahre

Jürgen Bäumler, Hubert Irlbacher, Leonhard Pretzl, Josef Spachtholz. (akp)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.