17.05.2020 - 11:52 Uhr
GleiritschOberpfalz

Einstand für den neuen Bürgermeister von Gleiritsch

Ein frischer Wind weht im neuen Gleiritscher Gemeinderat. Drei Bürgermeister und sechs Gemeinderäte wurden vereidigt. Erster Bürgermeister Pretzl hat seine Feuertaufe mit Bravour bestanden.

Der neu gewählte Erste Bürgermeister Josef Pretzl (Bildmitte) mit seinen Stellvertretern Susanne Gschrey und Johann Zeus.
von Alois KöpplProfil

Zwei neue Bürgermeister und eine Bürgermeisterin lenken in Zukunft die Geschicke in Gleiritsch - das ist seit der konstituierenden Gemeinderatssitzung amtlich. Ein großes Abstimmungspensum hatte der Gemeinderat mit sechs neuen Mitgliedern in seiner ersten Versammlung zu bewältigen.

Coronabedingt traf sich das Gremium in der Turnhalle im Haus der Vereine. Zu Beginn vereidigte Johann Zeus, das älteste anwesende Gemeinderatsmitglied, den neuen Ersten Bürgermeister Josef Pretzl. Dieser nahm den Neumitgliedern Alexander Frenzel, Hubert Irlbacher (Nachrücker für Hubert Zwack), Wolfgang Kiener (Nachrücker für Rita Schwandner), Thomas Schmidhuber, Johann Schneider und Sebastian Schwandner den Amtseid ab. Nach dem einstimmigen Beschluss, zwei weitere Stellvertreter des Bürgermeisters zu wählen, entfielen beim Amt des Zweiten Bürgermeisters fünf der neun abgegebenen Stimmen auf Johann Zeus. Auf Wahlvorschlag der Freien Wähler erhielt die der CSU und Unabhängigen Wähler-Liste angehörende Susanne Gschrey acht von neun Stimmen bei der Wahl zur Dritten Bürgermeisterin.

Anton Brand, der geschäftsführende Leiter der Verwaltungsgemeinschaft, informierte den Gemeinderat über die in den nächsten Monaten bevorstehende Umstellung auf ein elektronisches Ratsinformationssystem, das in der heutigen Zeit unabdingbar sei. Anschließend einigte sich das Gremium auf Thomas Schmidhuber als Vorsitzenden für den Rechnungsprüfungsausschuss. Hubert Irlbacher ist sein Stellvertreter. Ferner gehört Johann Schneider dem Ausschuss an. Alexander Frenzel, Johann Zeus und Sebastian Schwandner springen im Verhinderungsfall ein.

Auf die Wahl eines beschließenden Sonderausschusses "Corona" konnte verzichtet werden, da die Gemeinde Gleiritsch von der Einwohnerzahl her gesehen relativ klein ist und dafür momentan keine zwingende Notwendigkeit besteht. Kraft Gesetz ist Bürgermeister Josef Pretzl Mitglied der Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft Oberviechtach. Susanne Gschrey wurde einstimmig als weitere Vertreterin in das Gremium gewählt. Da Gleiritsch unter der 1 000-Einwohner-Marke liegt, konnte nur ein zusätzliches Mitglied bestimmt werden.

Als Mitglieder des Beirats des Dorfladens bestimmte die Versammlung Josef Pretzl sowie Hubert Irlbacher, Stellvertreter sind Johann Zeus und Susanne Gschrey. Auf Vorschlag von Pretzl votierte der Gemeinderat einstimmig für Sabine Hutzler als Jugendbeauftragte, Franziska Schmidhuber ist Familienbeauftragte und Annette Walther kümmert sich wie bisher als Seniorenbeauftragte um die Belange der älteren Mitbürger.

Pretzl informierte noch darüber, dass aufgrund der Coronapandemie in diesem Jahr keine Möglichkeit mehr besteht, das Gelände am Badeweiher für Zeltlager oder Veranstaltungen zu nutzen.

Sechs Neumitglieder gehören dem Gleiritscher Gemeinderat in der Wahlperiode 2020 bis 2026 an.
Hintergrund:

Erster Bürgermeister: Josef Pretzl jun. (Freie Wähler); Zweiter Bürgermeister: Johann Zeus (Freie Wähler); Dritte Bürgermeisterin: Susanne Gschrey (CSU und Unabhängige Wähler) Sechs neue Gemeinderäte: Alexander Frenzel, Thomas Schmidhuber, Johann Schneider jun. (alle FW); Hubert Irlbacher, Wolfgang Kiener, Sebastian Schwandner (alle CSU und Unabhängige Wähler).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.