28.05.2021 - 11:33 Uhr
GleiritschOberpfalz

Schafe pflegen die Landschaft an der Gleiritsch

Eine Schafherde weidet bei der Kohlmühle (Gemeinde Gleiritsch) unter Apfelbäumen.
von Alois KöpplProfil

Eine Schafherde weidet zurzeit an der Kreisstraße von Bernhof nach Gleiritsch. Die flauschigen „Rasenmäher“ pflegen das hügelige Gelände nahe der vorbeifließenden Gleiritsch, die früher ihre Wasserkraft für den Antrieb der Mahlsteine in der Kohlmühle zur Verfügung stellte. Das aus dem slawischen kommende Wort „Gleiritsch“ bedeutet „Bodenerhöhung am Bach“ (glova = Bodenerhöhung, rěčica = Bächlein). Das steil in Richtung Kroaubach abfallende Gelände kann mit Maschinen nur schwer bewirtschaftet werden. So bringen die blökenden Vierbeiner das Gelände auf Vordermann, indem sie Weidefeld für Weidefeld abgrasen. Zurzeit bearbeiten sie die Grünfläche unter den blühenden Apfelbäumen auf der Streuobstwiese an der Kreisstraße. Im Hintergrund ist noch die Dachspitze der Kohlmühle zu sehen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.