Musikalische "Feuertaufe" mit Bravour gemeistert

Anstelle einer traditionellen Plattenparty wollte man heuer den „Tag der Jugend“ mit einer Live-Band feiern. So startet das Pfingstfest der FFW Gösselsdorf mit einem fulminanten Auftritt der Band „Dei vo gestern“.

Die Band „Dei vo gestern“ hinterließ so einen guten Eindruck, dass sie von der Feuerwehr für das nächste Jahr gleich wieder engagiert wurde.
von Externer BeitragProfil

Die Nachwuchsmusiker meisterten die "Feuertaufe" mit Bravour und zogen die zahlreichen Besucher ab dem ersten Lied in ihren Bann. Ausgelassen wurde bis nach Mitternacht gesungen und getanzt. Nach so einem erfolgreichen Abend zögerte die FFW-Vorstandschaft natürlich nicht lange und arrangierte die jungen Musiker bereits fürs kommende Jahr. Alle waren sich sicher, von dieser Band in Zukunft noch Einiges zu hören.

Der kirchliche Höhepunkt des Festes wurde am Pfingstmontag mit der Messe, zelebriert vom Amberger Pfarrer Brunner, gefeiert. Zahlreiche Vereine und Gemeindeangehörige zogen durch die Fluren der Ortschaft Gösselsdorf. An mehreren festlich geschmückten Altären wurde gesungen und gebetet, bevor man anschließend beim gemeinsamen Frühschoppen im Zelt verweilte. Auch nachmittags war eine Menge in Gösselsdorf geboten: So konnten sich Kinder als Schmetterling schminken lassen, am Spielplatz toben oder in der Hüpfburg ihre turnerischen Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Für die Verköstigung wurde vonseiten der FFW mit Grillspezialitäten und selbst gebackenen Kuchen bestens gesorgt. Für die musikalische Umrahmung dieses Tages sorgte die regionale "Winterleitn-Musi", die die letzten Jahre bereits ihr Können unter Beweis stellte.

Abends erfolgte, nach einer kurzen Rede durch den Vorstand Anton Pösl, die Verlosung des Maibaums (Gewinner Manfred Piehler). Bei der Tombola wurden zahlreiche spendierte Preise an glückliche Gewinner übergeben. Mit diesem Höhepunkt, welcher auch der Abschluss des Pfingstfestes war, endeten ausgelassene Feiertage in Gösselsdorf .

Die Nachwuchsmusiker meisterten die "Feuertaufe" mit Bravour und zogen die zahlreichen Besucher ab dem ersten Lied in ihren Bann.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.