19.08.2019 - 12:35 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

100 Beatles-Fans beim Schlemmerkino

Der Sonntag des Schlemmerkino-Wochenendes in Grafenwöhr bietet erstmals einen Film in deutscher Sprache. "Yesterday" sehen trotz Regenschauer über 100 Gäste.

Mal trocken, mal Regen: Die Hardcore-Kinofans trotzen auf der Grafenwöhrer Schönberg-Bühne dem Wetter.
von Stefan NeidlProfil

"Ich dachte ja, dass es in Grafenwöhr mehr Beatles-Fans gibt", sagt Bürgermeister Edgar Knobloch schmunzelnd zum Abschluss des Schlemmerkino-Wochenendes. Herrschte am Nachmittag noch schönstes Sommerwetter, zogen abends teils heftige Regenschauer über die Region hinweg. Dies beeinträchtigte auch die Kultur-Veranstaltung. "Sonntag waren etwas über 100 Gäste da", resümierte Kino-Betreiber Michael Neidhart vom Cineplanet in Tirschenreuth. Die im Vorjahr installierte Regenüberdachung bewährte sich, auch wenn der prasselnde Regen auf den Planen den Film zum Teil übertönte.

Neidhardt zeigte dieses Mal auch am Sonntag, dem dritten Tag des Schlemmerkinos, einen Blockbuster in deutscher Sprache. Die Idee, einen Film im Originalton aufzuführen und so auch die Amerikaner zu begeistern, konnte sich in den Vorjahren nicht durchsetzen. "Yesterday" erzählt die Geschichte des erfolglosen Musikers Jack Malik, der nach einem Unfall in einer Welt erwacht, in der die Beatles nie existiert haben. Er steigt zu einem der größten Künstler auf, als er beginnt ihre Werke zu kopieren. Am Ende scheitert er aber am eigenen Gewissen, fremde Werke als eigene auszugeben und gibt seinen Erfolg für die Liebe auf. Aber einen zweiten Versuch bekommt er am Ende des Films vielleicht noch: Denn Harry Potter kennt im Paralleluniversum auch keiner.

Knobloch lobte die Verantwortlichen und insbesondere Kulturmanagerin Birgit Plößner für die Organisation. Das Schlemmerkino bot zum Film auch Kulinarisches: Colellas servierte Pizzas und Wraps, Event mit Herz Getränke und einen "Schlemmercocktail". Neidhardt lobte die Atmosphäre auf der Schönbergbühne: "Wir sind mit unserem Outdoor-Kino den ganzen Sommer unterwegs, aber Grafenwöhr ist schon was Besonderes. Organisation und das Drumherum sind einzigartig." Er will dort auch das nächste Jahr wieder Filme präsentieren.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.