20.02.2019 - 16:36 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Agenda: Politischer werden

Der Vorsitzende der Jungen Union blickt bei der Jahreshauptversammlung auf ein bewegtes Jahr zurück. Und es gibt einen neuen Vorsitz.

Die neue Vorstandschaft um den neuen Ortsvorsitzenden Stefan Pappenberger (sitzend, 2.v.r.) soll sich mehr ins Politgeschehen in der Stadt einmischen.
von Stefan NeidlProfil

Auf ein bewegtes Jahr blickte Junge-Union-Vorsitzender Patrick Montour bei der Jahreshauptversammlung zurück. Das Waldbadfestival hatte trotz Regen 1000 Besucher angelockt - dennoch fielen die Einnahmen geringer aus als üblich. Das habe sich negativ auf die Finanzen ausgewirkt, merkte Kassenprüfer Andreas Markert an.

Bei den Neuwahlen übergab Montour an Stefan Pappenberger. Der fordert, die JU solle politischer werden und einen Kandidaten im Stadtrat stellen, um den Jungen eine Stimme zu geben.

Bürgermeister Edgar Knobloch begrüßte diese Pläne. Den vollen Saal im Hotel zur Post wertete er als positives Zeichen für den Kommunalwahlkampf 2020. Knobloch wie auch CSU-Ortsvorsitzender Gerald Morgenstern hofften - auch im Hinblick auf die anstehende Wahlkampfphase - auf den Gestaltungswillen der Jungen und auf ein gutes Miteinander beim Wahlkampf.

Ein weiterer Programmpunkt war die Ehrung langjähriger Mitglieder. So wurde Katrin Herold für 20 Jahre ausgezeichnet. Sie scheidet demnächst aus. Caroline Bauer und Stefan Neidl wurden für 15 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Patrick Montour, Marina Placzek und Christina Römisch sind mittlerweile seit zehn Jahren bei der Jungen Union.

Die neue Vorstandschaft im Überblick:

1. Vorsitzender Stefan Pappenberger

Stellvertreter Lukas Braun, Leonie Rebitz, Marina Placzek

Geschäftsführer Sebastian Hößl

Schatzmeister Daniel Wegmann

Schriftführerin Ann Katrin Marner

Kassenprüfer Andreas Markert, Sabine Wendt

Erhungen für langjährige Mitgliedschaft:

20 Jahre: Katrin Herold (scheidet aus)

15 Jahre: Caroline Bauer, Stefan Neidl

10 Jahre: Patrick Montour, Marina Placzek, Christina Römisch

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.