29.06.2018 - 15:28 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Atemberaubende Ausblicke und mediterranes Klima

Der Bernina-Express macht es möglich: Die Teilnehmer der Vdk-Fahrt nach Südtirol fahren zwei Stunden lang schwebend zwischen den Hängen von Tirano bis St. Moritz.

Zur Erinnerung an die VdK-Reise nach Südtirol stellen sich die Teilnehmer vor dem Nardiswasserfall im Genova-Tal auf, der aus etwa hundert Meter Höhe insTal stürzt.
von Renate GradlProfil

Für die rund 50 Reisenden war die Fünf-Tage-Fahrt unvergesslich. Das Highlight war die Fahrt mit dem Bernina-Express. Dieser ist der einzige Express-Zug, der die Alpen von Nord nach Süd offen ohne Scheiteltunnel überquert. Mit einer Steigung von sieben Prozent ist er die steilste Adhäsionsbahn der Welt. Ein weiteres tolles Erlebnis war ein schiefer Turm, zwar nicht der in Pisa, aber in St. Moritz. Auch die Mauritius-Kirche schauten sich die Teilnehmer genauer an.

Einen herrlichen Blick über die Berge erlebten die Urlauber bei der Dolomiten-Rundfahrt. Über den Carlo-Magno-Pass ging es nach Madonna di Campiglio zu Füßen der Brenta-Dolomiten. Ausblicke gab es auch auf Cima Tosa und Cima Brenta sowie auf die Gletscher von Adamello und Presanella bis Carisolo hinein ins Genova-Tal zum beeindruckenden Wasserfall von Nardis. Anschließend ging es nach Pinzolo, wo man an der kleinen Kirche die Baschenis-Fresken des "Totentanzes" bewundern konnte.

Am letzten Tag konnten die Reisenden Eindrücke einer wild-romantischen Landschaft mit steilen bis zu tausend Meter aufragenden Händen und dem Iseo See gewinnen. Von dort folgte eine Schifffahrt zur Insel Montisola, die mit einem 600 Meter hohen Bergkegel aus dem Wasser ragt und die größte Binneninsel Europas ist. Durch das mediterrane Klima gedeihen hier Obstbäume und Olivenhaine besonders gut. "Neben dem Erlebten war auch das Wetter ein hervorragender Reisebegleiter, so dass einige der Kurzurlauber fast gar nicht mehr nach Hause wollten", resümierte Rudolf Haupt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.