02.11.2018 - 12:59 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Ausflug in den Rittersaal

Geschichte, Zoigl und Feiern: Der Skiclub Pistenschwinger Gössenreuth besucht die Burg Falkenberg. Neben einer Besichtigung wird in dem ritterlichen Ambiente gemeinsam geplaudert, gesungen und geschunkelt.

Auf einen gelungenes Vereinsfest stießen die Pistenschwinger Gössenreuth im Rittersaal der Burg Falkenberg an. Vorstand Harald Friedrich (stehend von links) bedankte sich Peter Bork von den „Freunden der Burg“.
von Autor MORProfil

Peter Bork und Johann Bauernfeind vom "Forum Falkenberg - Freunde der Burg" führten in zwei Gruppen die Pistenschwinger durch die altehrwürdigen Mauern. Hier erfuhr die Truppe alles zur Historie, angefangen von der ersten urkundlichen Erwähnung bis zum Kauf der Ruine durch Friedrich-Werner Graf von der Schuldenburg.

Im Info-Film und im Museum wurde das Wirken und das Schicksal des Diplomaten und Botschafters in Moskau dargestellt. Beim Rundgang stellten die beiden Burgführer die Räumlichkeiten vor und erläuterten den Kauf durch den Markt Falkenberg sowie den Ausbau der Burg zwischen 2009 bis 2015 zum Tagungszentrum und Hotel. Durch kulturelle und gesellschaftliche Veranstaltungen kehrte neues Leben in das Falkenberger Wahrzeichen ein, wozu die Ehrenamtlichen der Burgfreunde einen großen Anteil leisten.

Die Grafenwöhrer zeigten sich beeindruckt von der renovierten Burg und dem ausgeklügelten Nutzungsprinzip. Im Rittersaal ging Bork auf das Brauen des Falkenberger Zoigl ein mit dem dann auf die interessante Führung angestoßen wurde. Als Dankeschön überreichte Pistenschwinger Vorstand Harald Friedrich eine Spende. Zum Zoigl gabs ein Büfett mit bayerischen Schmankerln. Plaudern, Singen und Schunkeln im ritterlichen modernen Ambiente machten die Veranstaltung zu einem gelungenen Ausflug.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.