16.06.2020 - 09:39 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Bunte Schilder für Sicherheit

Eine neue Aktion von Landkreis, Kreisverkehrswacht und der Marke "Denk mal NEW" sollen Straßen sicherer machen. Bürgermeister Edgar Knobloch freut sich darüber und will dies unterstützen.

Kreisverkehrswachts-Geschäftsführer Tobias Wirth, Bauhofmitarbeiter Alex Waschkewitsch, Bürgermeister Edgar Knobloch und Landrat Andreas Meier (von links) stellen die neuen Schilder vor.
von Stefan NeidlProfil

Mit der neuen Aktion des Landkreises und der Marke "Denk mal NEW" sollen Autofahrer noch mehr für Gefahren im Verkehr sensibilisiert werden. Bunte Fotos auf Schildern weisen auf Baustellen, Markierungsarbeiten und landwirtschaftlichen Verkehr hin. Diese Blickfänger sollen zusätzlich zu den gewöhnlichen Schildern auf dies Risiken hinweisen.

Die Hochglanzbilder stechen ins Auge: "Vorsicht Markierungsarbeiten" zeigt ein Mädchen beim Bemalen der Straße mit Kreide, auf "Obacht Baustelle" und "Vorsicht, landwirtschaftlicher Verkehr" sind je ein Jungen mit einem Spielzeugbagger und auf einem Tret-Bulldog. Jede der 38 Gemeinden hat einen Satz vom Landkreis bekommen, kann aber für 15 Euro pro Schild nachbestellen. Genauso können interessierte Privatleute die Schilder erwerben.

Landrat Andreas Meier brachte mit dem Geschäftsführer der Kreisverkehrswacht Tobias Wirth ein erstes Set zu Bürgermeister Edgar Knobloch und Bauhofmitarbeiter Alex Waschkewitsch. Knobloch war begeistert: "Das Design ist ein Lob wert. Der Bulldog sieht aus, als wäre er echt." Er will für seine Stadt 20 bis 25 der Schilder bestellen.

Meier ist Vorsitzender der Kreisverkehrswacht. In Kooperation mit dem Landkreis wurden die Schilder entwickelt. Diese können noch bis zum 22. Juni geordert werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.