Deutsch-Amerikanische Freundschaftsfest in Grafenwöhr gestartet

Grafenwöhr
05.08.2022 - 15:21 Uhr

Das erste Fass Bier ist angezapft. Das Deutsch-Amerikanische Freundschaftsfest als Ersatz für das große Volksfest ist eröffnet.

Lagerkommandant Colonel Kevin Poole zapft das erste Fass Festbier an.

Das als kleines Ersatzfest geplante Deutsch-Amerikanische Freundschaftsfest auf dem Festplatz an der Dießfurter Straße hat am Freitag begonnen. Einen Paukenschlag gab es gleich am Anfang, denn General Joseph Hilbert verkündete in lupenreinem Deutsch, dass das Volksfest 2023 wieder im Übungsplatz stattfinden wird, teilte der Deutsch-Amerikanische Gemeinsame Ausschuss (DAGA) mit. Scherzhaft bemerkte er, diesen "Befehl" habe er vom Präsident Helmuth Wächter erhalten, und als General müsse er sich an Befehle halten. Im Anschluss an die Begrüßung der circa 120 geladenen Gäste durch Präsident Wächter und Bürgermeister Edgar Knobloch schritt Lagerkommandant Colonel Kevin Poole zur Tat und zapfte das erste Fass Festbier an. Das Fest dauert noch bis Montag.

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.