18.04.2019 - 09:39 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Freie Wähler Grafenwöhr: Kandidatensuche hat begonnen

Die Freien Wähler sind kommunal gut verankert und stehen für eine ehrliche und transparente Politik. Bereits jetzt begibt man sich auf Kandidatensuche für die Kommunalwahl 2020.

Die Freien Wähler haben neu gewählt. - Das Bild zeigt von links: Anton Suttner, Jürgen Kammerer, Thomas Schopf, Christine Pöllath, Alexander Stümpfl, Lisa Schopf, Gerhard Stümpfl und Charlotte Goller.
von Renate GradlProfil

Zur Jahreshauptversammlung der Freien Wähler begrüßte Vorsitzender Thomas Schopf die Mitglieder im Hotel "Rattunde". Bei der anstehenden Neuwahl wurde Schopf in seinem Amt bestätigt, genauso wie Jürgen Kammerer als zweiter Vorsitzender und Gerhard Stümpfl als Kassier. Lisa Schopf wurde einstimmig zur neuen Schriftführerin gewählt. Diese löste die langjährige Schriftführerin Charlotte Goller ab, die nicht mehr kandidierte. Als Kassenprüfer fungieren Anton Suttner und Christian Baumann sowie als Beisitzer Alexander Stümpfl, Markus Thurn und Anton Suttner. Die Delegierten sind Thomas Schopf und Jürgen Kammerer.

Der Vorsitzende ließ das vergangene Jahr Revue passieren, das er als "üblich" bezeichnete. An Veranstaltungen wurden wieder der Neujahrsempfang, die Eröffnung des Lagervolksfests und diverse kleinere Veranstaltungen im Stadtgeschehen, sowie einige Veranstaltungen auf Kreisebene besucht. Auch beim Adventsmarkt waren die Freien Wähler mit einem Stand vertreten. Im Stadtrat gab es auch einige Entscheidungen zu treffen beziehungsweise zu besprechen.

"Zur Europawahl treten die Freien Wähler wieder an", kündigte Schopf an. Vor der Tür würden auch schon die Kommunalwahlen und die Kreistagswahl stehen. Die Kandidatensuche habe bereits begonnen. Die Meinung wird nach außen vertreten, wobei jeder Stadtrat ohne Parteizwang, nach seinem besten Gewissen entscheidet. "Unser Wahlkampf wird sachlich und ehrlich sein. Es wird nichts versprochen, was wir nicht halten können", betonte Schopf.

Abschließend bedankte sich der Vorsitzende bei Charlotte Goller für ihre Arbeit als Schriftführerin. Dankesworte gingen auch an Christine Pöllath, die nicht mehr im Ausschuss der Freien Wähler vertreten sein wird. Pöllath war langjährige Vorsitzende und anschließend Beisitzerin. Für beide gab es Blumen zum Dank.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.