07.06.2019 - 13:56 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Für den Kreisel kreativ

Noch ist auf dem Hügel des neuen Kreisverkehrs nahe der "Wache 6" bei Grafenwöhr viel Platz. Eine Skulptur würde sich dort daher gut machen, findet der Stadtrat. Einige Leser hätten auch schon Ideen - besonders kreativ ist eine 13-Jährige.

Mit einem selbstgemalten Bild zeigt die 13-jährige Naomi Neidull, wie sie sich den Kreisverkehr an der B 299 bei Grafenwöhr vorstellt.
von Anne Wiesnet Kontakt Profil

Dass Naomi Neidull aus Hütten nicht nur viel Fantasie hat, sondern auch noch künstlerisches Talent, zeigt sie mit ihrer E-Mail, die unsere Redaktion nach dem Leser-Aufruf, Gestaltungsideen einzusenden, erreicht. "Ich würde um die beleuchteten Wappen große Steine anbringen und dazwischen etwas Platz für schöne Sträucher lassen. An einigen Stellen auch etwas Freiraum für Blumen", schreibt die 13-Jährige zu ihrem selbstgemalten Bild. Außerdem wünscht sie sich auf dem Hügel des Kreisverkehrs Fahnenmasten, die im Halbkreis aufgestellt werden, und an denen Flaggen verschiedener Länder wehen. Unter anderem hat sie die deutsche, amerikanische und österreichische Flagge gemalt. Die Jugendliche findet auch farblich beleuchtete Wasserspiele gut. Sie stellt sich Wasserstrahlen vor, die aus mehreren Richtungen über den Hügel gespritzt werden - wie eine Kuppel. "Die Farben der Wasserstrahlen sollten gewechselt werden, je nach Feiertag: Independence Day rot-blau, bayerischer Feiertag blau-weiß. Die Bögen sollen das freundschaftliche Miteinander unserer Nationen symbolisieren. Wir sind bunt - das sieht jeder, der in Grafenwöhr ausgeht", schreibt Naomi zu ihrem Bild. Sie hofft, dass ihre Idee Früchte trägt.

Und das sind weitere Vorschläge für die Gestaltung des Kreisels:

Panzer

Drei weitere Grafenwöhrer sind sich einig: Sie sehen einen ausgedienten Panzer oder ein anderes Militärfahrzeug auf dem Hügel nahe der "Wache 6". Doris Kraus ist der Meinung, ein Panzer habe auch mit Grafenwöhr zu tun. Als Beschäftigter bei der US-Armee kann sich Michael König ebenfalls einen alten Panzer gut vorstellen. "Da im Lager schon einige dargestellt werden, wäre das vielleicht auch eine Attraktion außerhalb des Lagers", sagt er. Ein ausrangiertes Militärfahrzeug wünscht sich auch Sabine Ulm.

Elvis

Für die Idee, eine Elvis-Statue auf dem Kreisverkehr zu platzieren, kann sich Claudia Bleiva begeistern. Sie stellt sich vor, dass Elvis Presley dabei einen Jeep Willys lenkt.

Altes Stadttor

Karl Roßmark schlägt den Nachbau des alten Grafenwöhrer Stadttores vor, "das 1945 von den Amerikanern gesprengt wurde". Außerdem schreibt er dazu: "Da können die US-Streitkräfte der Pateneinheiten Grafenwöhrs gleich am Wiederaufbau mitarbeiten."

Wasserturm

Das Wahrzeichen der Stadt Grafenwöhr, der Wasserturm im Truppenübungsplatz, würde Helmut Donner am besten auf dem Kreisel gefallen. Das schreibt er kurz und knapp in seiner E-Mail an unsere Redaktion.

Keine Skulptur

"Ich bin für keine Skulptur. Der nächste Betrunkene fährt geradeaus über den Kreisverkehr, und die Skulptur ist hinüber." Diese Bedenken äußert Robert Kraus zur Gestaltung des Kreisverkehrs.

Der neue Kreisverkehr wird am Freitag, 14. Juni, offiziell eröffnet. Das Thema "Skulptur" steht in den nächsten Sitzungen des Stadtrats und seiner Ausschüsse aber erst einmal nicht auf der Agenda, teilt zweite Bürgermeisterin Anita Stauber mit.

Grafenwöhr
Info:

Stimmen aus dem Netz

Elvis, Panzer oder Wasserspiele? Die Onetz-Facebook-Nutzer haben da noch eine ganz andere Idee für den Grafenwöhrer Kreisverkehr:

„Vielleicht Wildblumen – wäre gut für Bienen und Blütenstaub.“ (Peter Klein)

„Eine tolle bunte Blumenwiese wäre super und auch wichtig!“ (Diana Kleemann)

„Elvis? Euer Ernst? Vor allem sollten um die Skulptur herum Blühpflanzen für Insekten angebaut werden!“ (Kerstin Scharnagl)

„Ein Mahnmal gegen den Krieg natürlich.“ (Ali Daniel Zant)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.