25.11.2019 - 08:55 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Grafenwöhrer Feuerwehr: Urkunden für treue Kameraden

Bei einem Kameradschaftsabend bedankt sich die Grafenwöhrer Feuerwehr bei den aktiven Mitgliedern für ihre Arbeit. Danksagungen sind aber nicht das einzige, was es an diesem Abend gibt.

Die Grafenwöhrer Feuerwehr ist stolz auf ihre treuen Mitglieder. Bürgermeister Edgar Knobloch und Vorsitzender Alexander Richter (Erster und Zweiter von links) überreichen im Beisein vieler Gäste einigen Kameraden für ihre langjährige Vereinstreue Urkunden.
von Jürgen MaschingProfil

Die Versammlung im Feuerwehrgerätehaus war gut besucht. Kommandant und Vorsitzender Alexander Richter begrüßte dazu Bürgermeister Edgar Knobloch und seine Frau. Auch viele Stadtratsmitglieder waren dabei, als einige Feuerwehrkameraden für ihr langjähriges Engagement ausgezeichnet wurden. Richter und Knobloch überreichten an Johann Kneidl, Karl Biller und Franz Suttner für 40-jährige Vereinstreue eine Urkunde. Für 50 Jahre wurden Petra Melchner und Karl Harrer – sie bekamen zusätzlich die goldene Ehrennadel der Feuerwehr Grafenwöhr – geehrt. „Haltet eurer Feuerwehr die Treue. Ihr habt die Wehr zu dem gemacht, was sie heute ist“, betonte der Kommandant.

Nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder ging Richter auf ein arbeitsreiches Jahr ein. „Bisher haben wir 103 Einsätze. Alles wird immer komplexer, oft stehen wir an unserer Leistungsfähigkeit“, informierte er. Auch Probleme mit Gaffern und Passanten, die Einsätze behindern oder Einsatzkräfte beschimpfen, kämen erschwerend hinzu. „Ich möchte mich bei allen bedanken, die zur Sache Feuerwehr stehen und ihren aktiven Dienst leisten“, betonte der Vorsitzende. Zudem bedankte sich Richter bei der Stadt Grafenwöhr, die den Antrag auf einen dritten Kommandanten zustimmte.

Bürgermeister Knobloch würdigte ebenfalls die Arbeit der Feuerwehr und bedankte sich für die vielen Leistungen, die erbracht wurden. „Vor allem bin ich immer verwundert, mit welcher Motivation ihr diese Einsätze abarbeitet", sagte Knobloch. „In Erinnerung habe ich da einen Tag, als drei Einsätze über den Tag verteilt auftraten, doch die Kameraden waren motiviert und gut gelaunt.“

An der Versammlung nahmen außerdem erstmals Bezirksstabführer Thomas Flauger vom Bezirksfeuerwehrverband Oberpfalz und Andreas Hochwart, zweiter stellvertretender Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Neustadt/WN teil.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.