30.07.2021 - 14:44 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Ein Jahrgang der Mittelschule Grafenwöhr ohne Abschlussball und -fahrt

Klassenleiterin Magdalena Lautner, Darrance Cooley, Schulleiterin Anja Bräu, David Blanco, Vincent Specht, Bojan Nikoloski, Jana Utwich und Bürgermeister Edgar Knobloch freuen sich über den Abschluss der 9. Klasse der Mittelschule Grafenwöhr.
von Stefan NeidlProfil

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte: Und so zeigten Lehrer Patrick Fuchs und Absolventin Jada Fenzl stumm, aber begleitet von einigen Meditations-Klängen abwechselnd Karten in die Runde: Covid, Biontech, Wechselunterricht, Abschlussprüfung und viele weitere Schlagworte beschrieben die Situation perfekt und verdeutlichten die Unsicherheit die nicht nur die Grund- und Mittelschule Grafenwöhr beherrschte.

"Durch Corona tauchten plötzlich Wörter auf, die es vorher gar nicht gab und ihr musstet ein ganz anderes Vokabular lernen", sagte Bürgermeister Edgar Knobloch in der Entlassfeier "Durch die vielen Anpassungen seid ihr ein leistungsfähigerer Jahrgang."

Zu Beginn dachten alle, es werde nicht so schlimm. Doch dann kam Anfang Januar die Schulschließung, erinnerte Schulleiterin Anja Bräu. "Kein Abschlussball, keine Abschlussfahrt und auch die Entlassfeier wird eher klein gefeiert." Dennoch ist sie überzeugt, dass jeder Schüler sein persönlich bestmöglichstes Ergebnis erzielt habe. "Ich will gar nicht wissen, wie viele Gespräche geführt wurden oder motiviert werden musste", dankte sie den Lehrkräften ebenso wie den vielen "Brötchenschmierern, Taxifahrern, Geldgebern und Nachhilfelehrern", mit denen sie die Eltern meinte.

Die besten der zwölf Absolventen waren Jana Utwich (Notendurchschnitt 1,1), Boban Bishkovski (1,6), Bojan Nikloski (1,8), David Blanco (2,2), Vincent Specht (2,3) und Darrence Cooley (2,7). Clara Heumüller hat als Externe vom Gymnasium Eschenbach teilgenommen und die Note 1,2 erreicht.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.